Donaustadt: Letzter Tag der Ausstellung „Taschen“

Wien (OTS/RK) - In der Sonder-Ausstellung „Taschen“ in den Räumen des Donaustädter Bezirksmuseums (22., Am Kagraner Platz 53/54, „Altes Feuerwehrhaus“) wird nur noch am Sonntag, 22. Oktober, eine vielfältige Taschen-Kollektion, von „Einkaufshelfern“ bis zu „Reisebegleitern“, präsentiert. Das Museum ist an dem Tag von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Eine „Schokolade-Tasche“, ein Strohkoffer, ein Täschchen mit feinen Stickereien, eine Reisetasche im rustikalen Land-Stil und zahlreiche weitere Exponate aus diversen Materialien und in unterschiedlichen Formen sind in der Schau zu betrachten.

Informationen per E-Mail: bm1220@bezirksmuseum.at

Außerdem endet am Sonntag, 22. Oktober, die Ausstellung „Das Rote Wien – Gemeindebauten in der Donaustadt“. Auf mehreren Tafeln mit Bildermaterial und Texten haben die ehrenamtlichen Bezirkshistoriker (Museumsleitung: Helmut Just) die Geschichte der städtischen Wohnhäuser im 22. Bezirk gut dokumentiert. Mit zusätzlichen Objekten, darunter ein Zins-Buch, altes Geschirr und „Schraubendampfer“, rundet das Museumsteam die Ausstellung ab. Nähere Auskünfte: Telefon 203 21 26. Informationen via E-Mail: bm1220@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Donaustadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010