Vortrag über Franz Xaver Mozart im Bezirksmuseum 3

Wien (OTS/RK) - Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Literarischer Jour-fixe“ lädt das Bezirksmuseum Landstraße (3., Sechskrügelgasse 11) zu einem Vortrag am Dienstag, 24. Oktober, mit der Historikerin Gabriela Kalinova ein. Das Referat hat den Titel „Franz Xaver Mozart (Sohn von Amadeus) und sein Bezug zum 3. Bezirk“. Dazu sagt die Expertin: „Bei dem Mozartsohn Franz Xaver handelt es sich bestimmt um eine durchaus tragische Gestalt, welche die Last des großen Namens zu tragen hatte“. Beginn des Vortrags mit Bildern ist um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist gratis. Spenden nimmt das ehrenamtliche Museumsteam (Leiterin: Benedicta Zemanek) gerne entgegen. Auskunft: Telefon 4000/03 127.

Von Franz Xaver Mozarts Jugend bis zu Musik-Studien, Tätigkeiten als freischaffender Künstler und Pädagoge in Adelshäusern, Erfolgen bei Auftritten in Wiener Musiksalons, im Theater an der Wien und in anderen Spielstätten erstrecken sich die Erläuterungen. Sowohl über das Wirken des Franz Xaver Mozart als Komponist und über dessen Tourneen in Europa als auch über die Aufnahme bei den „Freimaurern“ und die letzte Ruhestätte in Böhmen (mit einer Grabinschrift von Franz Grillparzer) wird Gabriela Kalinova den Zuhörerinnen und Zuhörern erzählen. Infos via E-Mail: bm1030@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Landstraße:
www.bezirksmuseum.at.

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009