Josefstadt: Matinee „Die Iden des März“ am Sonntag

Wien (OTS/RK) - Das Josefstädter Bezirksmuseum (8., Schmidgasse 18) ist am Sonntag, 22. Oktober, ab 11.00 Uhr, der Schauplatz einer Matinee mit dem Titel „Die Iden des März“. Den Roman des Autors Thornton Wilder über die letzten Tage des römischen Staatsmanns und Feldherrn Julius Cäsar hat Wolfram Huber „in eine spielbare Form gebracht“. Kammerschauspielerin Marianne Nentwich liest an dem Vormittag die Texte aller weiblichen Figuren. Wolfram Huber rezitiert die Worte der männlichen Protagonisten. Veranstaltet wird die stimmungsvolle Lesung im Festsaal (1. Stock) durch den „Kulturverein Josefstadt – Klub Rofrano“. Der Zutritt ist frei, Spenden für das Museum werden erbeten. Auskünfte dazu: Telefon 0676/588 00 16, E-Mail breisach@klubrofrano.at.

Anfragen über verschiedenste Kultur-Angebote im Bezirksmuseum Josefstadt (Ausstellungen, Konzerte, Vorträge, u.v.a.) sind an die auf ehrenamtlicher Basis tätige Museumsleiterin Maria Ettl zu richten: Telefon 403 64 15, E-Mail bm1080@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Kulturverein Josefstadt – Klub Rofrano:
www.klubrofrano.at
Bezirksmuseum Josefstadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005