Meinung: Die Zeitung wird zur Handy-Beilage

Zürich (ots) - Unbeschränkt und zum Nulltarif: Die digitalen Kioske der französischen Telefon-Anbieter sind für Leser ein Paradies.

Für Zeitungsleser sind es paradiesische Zeiten. Nie war es so einfach, renommierte Blätter und politische Magazine aus dem ganzen Land zu lesen. Der Pariser Figaro gefällig? Mit dem nächsten Klick lädt man sich Libération herunter. Genauso einfach geht es mit dem Boulevardblatt Le Parisien. L'Express wird unter dem gleichen digitalen Dach vertrieben. Und am Wochenende die führende Sonntagszeitung Le Journal du Dimanche sowie die Beilagen des Figaro. Paris Match fehlt nicht. Und wenn man Lust auf Klatsch verspürt, stehen die neusten Ausgaben der People-Illustrierten bereit.

Weiterlesen in der heute erschienenen Werbewoche 17/2017, Werbewoche.ch.

Anhören unter Werbewoche.ch/podcasts

Rückfragen & Kontakt:

Anne-Friederike Heinrich
Chefredaktorin Werbewoche / Werbewoche Branchenreports
Neugasse 10, Postfach 1753, 8031 Zürich
Telefon: +41 44 250 28 00
f.heinrich@werbewoche.ch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NCH0003