Insgesamt 1,5 Millionen bei „Universum Steiermark“-Abend im ORF

Rekord: Bis zu 665.000 sahen „Steiermark – Verbunden über alle Grenzen“, 663.000 bei Hermann Maiers „Universum“-Reise ins „Land am Dachstein“

Wien (OTS) - Großes Publikumsinteresse für „Universum Steiermark“-Abend im ORF: Bis zu 665.000 „Universum History“-Fans verfolgten gestern, am Dienstag, dem 17. Oktober 2017, um 21.05 Uhr in ORF 2 die von Gernot Lercher gestaltete fünfte Folge der „Universum History“-Reihe „Unser Österreich“ über die Geschichte der österreichischen Bundesländer. Davor erreichte um 20.15 Uhr Heinz Legers Film „Hermann Maier: Meine Heimat, das Land am Dachstein“ durchschnittlich 663.000 „Universum“-Fans (22 Prozent Marktanteil). Insgesamt waren 1,497 Millionen ORF-2-Seherinnen und -Seher bzw. 20 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren (weitester Seherkreis) bei diesem „Universum Steiermark“-Abend dabei.

Mit durchschnittlich 622.000 Zuseherinnen und Zusehern bei 21 Prozent Marktanteil erzielte die Dokumentation „Steiermark – Verbunden über alle Grenzen / Štajerska – Povezani preko vseh meja“ über die Geschichte der Familie Tertinjek den bisherigen Rekordwert der „Universum History“-Zeitgeschichteserie. Der Film entstand als Produktion der epo-film für den ORF, gefördert von Cinestyria, Cine Art, BMB und Zukunftsfonds der Republik Österreich. „Hermann Maier:
Meine Heimat, das Land am Dachstein“ ist eine Koproduktion von ORF und Interspot Film, gefördert von Cinestyria und in Zusammenarbeit mit der Tourismusregion Schladming-Dachstein.

ORF-Programmdirektorin Mag. Kathrin Zechner: „Danke für behutsame und zugleich packende Zeitgeschichte-Erzählung der Extraklasse!“

„Mit einer beeindruckenden Offenheit hat uns die Familie Tertinjek teilhaben lassen an ihrer Geschichte – einer Geschichte der Grenzziehungen quer durch den Hof, einer Geschichte der Entbehrungen, aber auch des unbändigen Willens, miteinander willkürlich gesetzte Grenzen zu überwinden. Und unser Publikum hat mitgelebt, gelitten und erstmalig in slowenisch-deutschen Dialogen in den Spielszenen auch wirklich grenzüberschreitend historisch gewachsene regionale Gemeinsamkeiten erlebt. Ich bin stolz auf diese Geschichten von Familien, die quasi als Brennglas dienen für Auseinandersetzung mit Zeitgeschichte“, betonte ORF- Programmdirektorin Mag. Kathrin Zechner. „Mit der Steiermark-Folge unserer Programm-Innovation ‚Universum History – Unser Österreich‘ haben wir die Halbzeit unserer Reise durch 100 Jahre Bundesländer-Geschichte erreicht. Ich danke heute vor allem dem großartigen Team rund um Regisseur Gernot Lercher für behutsame und zugleich packende Zeitgeschichte-Erzählung der Extraklasse! Chapeau!“

Die nächste Folge der „Universum History“-Reihe „Unser Österreich“, „Oberösterreich – Im Bann von Krieg und Besatzung“, steht am 31. Oktober um 21.05 Uhr auf dem Programm von ORF 2. Sabine Derflinger („Vorstadtweiber“) liefert darin nach einem Buch von Thomas Baum („Rosenheim-Cops“) ein berührendes Porträt der Familie Kohlberger aus der Grenzlandregion des Mühlviertels.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007