AVISO PK 23. Oktober 2017, 10:30 Uhr: MAK zeigt „THOMAS BAYRLE. Wenn etwas zu lang ist – mach es länger"

Achtung, Terminverschiebung: Pressekonferenz wird vom 24.10. auf den 23.10. vorverlegt

Wien (OTS) - Das MAK lädt am Montag, 23. Oktober 2017, 10:30 Uhr, zur Pressekonferenz anlässlich der Ausstellung „THOMAS BAYRLE. Wenn etwas zu lang ist – mach es länger“. Eine aus unzähligen iPhones bestehende „Superform“ –iPhone meets Japan (2017) – in der MAK-Säulenhalle ist die zentrale Arbeit und zugleich der Auftakt der ersten in Österreich gezeigten institutionellen Einzelausstellung des deutschen Zeichners, Grafikers, Malers und Bildhauers Thomas Bayrle (* 1937), der am 7. November seinen 80. Geburtstag feiert. Bayrle, der sich mit zeitaktuellen Medien auseinandersetzt, entwickelt eine Erzählung zur Interaktion zwischen Kommunikationsdesign, Individuum und Gesellschaft. Für die MAK-Ausstellung mit Arbeiten von den 1960er Jahren bis heute sind bedeutende Neuproduktionen entstanden.

Termin: Montag, 23. Oktober 2017, 10:30 Uhr
Ort: MAK, Stubenring 5, 1010 Wien

Zur Ausstellung
Christoph Thun-Hohenstein, Generaldirektor, MAK
Nicolaus Schafhausen und Bärbel Vischer, KuratorInnen

In Anwesenheit des Künstlers

Eröffnung: Di, 24. Oktober 2017, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 25. Oktober 2017 – 2. April 2018

U.A.w.g.
T +43 1 711 36-233, -229, -212
presse@MAK.at

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Diese Ausstellung wurde in Kooperation mit Phileas - A Fund for Contemporary Art produziert.

Mit freundlicher Unterstützung
Deutsche Botschaft Wien


Rückfragen & Kontakt:

Presse MAK
Judith Anna Schwarz-Jungmann (Leitung)
Sandra Hell-Ghignone, Lara Steinhäußer, Agnes Wyskitensky
T: +43 1 711 36-233, 229, 212, F: +43 1 711 36 22
presse@MAK.at
http://www.MAK.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAK0001