Ö1 als „Europäische Kulturmarke des Jahres 2017“ nominiert

Wien (OTS) - Die Shortlist der Europäischen Kulturmarken-Awards 2017 steht fest. In der Kategorie „Europäische Kulturmarke des Jahres 2017“ nominierte die Jury Ö1, das Guggenheim Museum Bilbao und Kampnagel - Internationale Kulturfabrik GmbH.

Die Europäischen Kulturmarken-Awards zeichnen die besten Marketingstrategien von Kulturanbietern, die kreativsten Kultursponsoring-Investitionen in Kultur, die innovativsten Bildungsprogramme und die engagiertesten Kulturmanager des Jahres aus. Im Oktober wurde die heurige Shortlist bekannt gegeben. Aus den 104 Bewerbungen wählte eine 38-köpfige Expertenjury aus Kultur, Wirtschaft und Medien 22 Nominierte in sieben Wettbewerbskategorien aus. Für den Preis „Europäische Kulturmarke des Jahres 2017“ nominierte die Jury Ö1, das Guggenheim Museum Bilbao und Kampnagel -Internationale Kulturfabrik GmbH.

Der Europäische Kulturmarken-Award wurde im Jahr 2006 von der deutschen „Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring“ ins Leben gerufen und wird in diesem Jahr bereits zum 12. Mal verliehen. Der Preis wird von einer 38-köpfigen Expertenjury in sieben Wettbewerbskategorien an Kulturanbieter, -investoren und -tourismusregionen aus ganz Europa vergeben. Die in allen Kategorien verliehene Preisskulptur „Aurica“ steht für die Exzellenz, Attraktivität und Offenheit des europäischen Kulturmarktes und versinnbildlicht die wertvolle Vermittlungsarbeit der europäischen Kulturanbieter und das Engagement europäischer Kulturinvestoren. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Kulturmarken-Gala „Night of Cultural Brands“ am 9. November 2017 im Wintergarten Varieté in Berlin statt.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001