HOSI Salzburg: Danke, Ulrike Lunacek!

Mit Ulrike Lunacek tritt eine wichtige Wegbegleiterin und konsequente Verfechterin von Gleichstellungspolitik, Menschenrechten und Anti-Diskriminierung zurück.

Der Rücktritt von Ulrike Lunacek ist für uns alle sehr bedauerlich“, so HOSI-Salzburg-Frauenbeauftragte Astrid Pracher. „Durch ihr Auftreten als offen lesbische Politikerin war sie für viele Frauen ein Vorbild. Ulrike Lunacek hat die österreichische Politik in Bezug auf LGBTI-Rechte und die Sichtbarkeit von vielfältigen Lebensweisen über Jahrzehnte maßgeblich geprägt. Wir bedanken uns bei Ulrike Lunacek und wünschen ihr alles Gute für ihre weitere Zukunft.“   
HOSI-Salzburg-Frauenbeauftragte Astrid Pracher

Salzburg (OTS) - Als Menschenrechtsinitiative, die sich für die Rechte und die Sichtbarkeit von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, transidenten und intergeschlechtlichen (LGBTI-)Menschen einsetzt, würdigen wir das Engagement von Ulrike Lunacek, die mit dem heutigen Tag alle ihre politischen Funktionen zurücklegt, und bedanken uns für ihren jahrzehntelangen Einsatz. Die Grüne Politikerin war stets eine wichtige Partnerin der LGBTI-Bewegung und eine konsequente Verfechterin von Gleichstellungspolitik, Menschenrechten und Diskriminierungsschutz.

Bereits in den 1990er Jahren trug Ulrike Lunacek als erste offen lesbische Nationalratsabgeordnete zur Sichtbarkeit von Lesben in der Politik bei. Als Co-Präsidentin der LGBTI-Intergroup und als Vize-Präsidentin des Europäischen Parlaments setzte sie sich jahrelang für die Interessen und den Schutz von LGBTI-Personen in Europa und in Österreich ein.

„Der Rücktritt von Ulrike Lunacek ist für uns alle sehr bedauerlich“, so HOSI-Salzburg-Frauenbeauftragte Astrid Pracher. „Durch ihr Auftreten als offen lesbische Politikerin war sie für viele Frauen ein Vorbild. Ulrike Lunacek hat die österreichische Politik in Bezug auf LGBTI-Rechte und die Sichtbarkeit von vielfältigen Lebensweisen über Jahrzehnte maßgeblich geprägt. Wir bedanken uns bei Ulrike Lunacek und wünschen ihr alles Gute für ihre weitere Zukunft.“

Rückfragen & Kontakt:

Astrid Pracher & Paul Haller, office@hosi.or.at, +43 662 43 59 27

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HIS0001