Polestar stellt mit Polestar 1 erstes eigenes Modell vor und präsentiert sich als neue Sportwagen-Marke für Elektromodelle

Schanghai (ots/PRNewswire) - Polestar, die Performance-Marke der Volvo Car Group, hat heute ihre Zukunftsvision als eigenständige Sportwagen-Marke für Elektromodelle präsentiert. Polestar bestätigte Pläne für die ersten drei Modelle, eine neue, zweckbestimmte Produktionsstätte in China und einen kundenorientierten Weg zur Marktreife, der neue Maßstäbe für leistungsstarke Fahrzeuge setzen wird.

Erstmalig stellte Polestar dabei auch den 600 PS starken Polestar 1 vor, das erste Fahrzeug der Marke, das Mitte 2019 vom Band rollen soll. Das Polestar-Technologie- und Produktangebot profitiert von Synergien und den Skaleneffekten der Volvo Car Group, die dazu beitragen, dass Polestar Design-, Entwicklungs- und Produktionsprozesse beschleunigen und auf einen Bruchteil der Zeit verkürzen kann, die andere Neueinsteiger benötigen.

Thomas Ingenlath, CEO von Polestar, erklärt dazu; "Polestar 1 wird als erster Wagen das Polestar-Emblem tragen. Ein bildschöner GT mit modernster Technologie - ein toller Start für unsere neue Marke Polestar. Alle zukünftigen Fahrzeuge von Polestar werden mit vollelektrischem Antrieb ausgestattet sein, wir verwirklichen damit unsere Vision als neue und eigenständige Marke für elektrifizierte Hochleistungswagen".

Polestar 1 steht für den Nimbus der zukünftigen Polestar-Marke. Es handelt sich um ein zweitüriges 2 + 2-sitziges Grand Tourer Coupé mit einem Electric Performance Hybrid-Antriebsstrang. Das von einem Verbrennungsmotor unterstützte Elektrofahrzeug hat mit einer Reichweite von 150 km rein über Elektro die größte Reichweite aller auf dem Markt erhältlichen Hybridautos. Mit seiner Leistung von 600 PS und 1000 Nm Drehmoment ist der Polestar 1 klar im Performance Car-Segment angesiedelt.

Polestar 1 basiert auf Volvos SPA Plattform (Scalable Platform Architecture), bringt aber zu ca. 50% neue und maßgeschneiderte Technik der Polestar-Ingenieure mit. Der Wagen profitiert von einer Vielzahl neuer Technologien, die seine dynamischen Fahreigenschaften verstärken und allesamt auf eines abzielen: echtes, richtiges Sportfahren. Polestar 1 ist als erstes Auto der Welt mit der brandneuen, klassenweit führenden, erweiterten CESi-Fahrwerkstechnologie (Continuously Controlled Electronic Suspension) von Öhlins ausgestattet. Die Kohlefaserkarosserie reduziert das Gewicht der Karosserie, verbessert die Torsionssteifigkeit um 45%, und senkt den Schwerpunkt des Wagens weiter ab. Polestar 1 besitzt eine doppelte elektrische Hinterachse, die Torque Vectoring ermöglicht. Dies unterstützt den Fahrer mit präzise pro Rad gesteuerter Beschleunigung dabei, maximale Bodenhaftung und Geschwindigkeit während der Kurvenfahrt beizubehalten.

Polestar 1 wird im hochmodernen, zweckbestimmten Polestar Production Centre in Chengdu, China, gefertigt werden, das sich derzeit im Bau befindet und Mitte 2018 fertiggestellt sein soll.

Polestar entfernt sich vom heutigen traditionellen Modell der Eigentümerschaft. Die Fahrzeuge werden zu 100% online bestellt und auf Basis eines zwei- oder dreijährigen Abonnements angeboten. Es handelt sich um ein All-Inklusive-Abo ohne Anzahlung, das zusätzlich Features wie z. B. Hol- und Bringservice für die Wartung und die Möglichkeit, alternativ Fahrzeuge aus dem Volvo und Polestar Sortiment mieten zu können, umfasst. All dies ist in der monatlichen Abogebühr enthalten.

Mit dem Polestar-Flatrate-Abo wird die Pkw-Haltung zu einem unkomplizierten Erlebnis. Eine weitere Erleichterung ist die Phone-As-Key-Technologie, die dem Fahrzeughalter ermöglicht, einen virtuellen Schlüssel mit Dritten zu teilen, und die Zugriff auf eine Vielzahl weiterer On-Demand-Funktionen gibt. Dieser Concierge-Service stellt sicher, dass man sich nur noch auf das Wesentliche konzentrieren muss - das Fahrvergnügen.

Alle kommenden Fahrzeuge von Polestar werden mit reinem Elektroantrieb ausgestattet sein. Polestar 2 geht 2019 in Produktion und wird zum ersten BEV (Battery Electric Vehicle) der Volvo Car Group. Der mittelgroße BEV schließt sich dem Wettbewerb zum Tesla Model 3 an und wird folglich in höheren Stückzahlen als Polestar 1 erhältlich sein. Die erste Phase der Polestar-Produkteinführung wird dann mit einem größeren BEV im SUV-Stil abgerundet, dem Polestar 3, der perfekt moderne elektrifizierte Performance und Fahrdynamik verkörpert.

Die Bestellung und Konfiguration der Polestar-Wagen erfolgt online über eine Polestar-App oder ein Online-Portal. Polestar weiß natürlich, dass man sich als Kunde weiterhin physisch mit der Marke beschäftigen will, und schafft aus diesem Grund weltweit ein Netz von Polestar Spaces, in denen die zukünftigen Polestar-Kunden mit den Autos und der Marke interagieren können. Bei den Polestar Spaces wird es sich um eigenständige Einrichtungen handeln, die unabhängig von den bestehenden Showrooms der Volvo-Händler sind.

Der neue Polestar 1 kann ab dem 17. Oktober 2017 offiziell bestellt werden, Polestar nimmt aber bereits jetzt Anfragen von Interessenten entgegen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an ricky.vazquez@rvicommunications.com.

Video- und Fotomaterial finden Sie unter https://media.polestar.com/

Hinweise für die Redaktion

  • Volvo Cars hat mit zwei Beteiligungsgesellschaften innerhalb seiner Muttergesellschaft ein Joint Venture gegründet, Zhejiang Geely Holding. Die Kapitalisierung dieses JV beläuft sich auf 5 Mrd. RMB (640 Mio. Euro) an Eigenkapital. Polestar bleibt eine Tochtergesellschaft der Volvo Car Group und wird vollständig von der Volvo Car Group konsolidiert.
  • In 20 Jahren sind voraussichtlich mehr als 40 % der weltweit verkauften Pkw Elektroautos.

Rückfragen & Kontakt:

//media.polestar.com Editorial video will be available from 1400 GMT -
please visit https://mediagrab.press/presskit/Polestar

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0008