Leopoldstadt: Lesung „Ehrenrunde“ im Circusmuseum

Wien (OTS/RK) - Lukas Pellmann ist der Autor „interaktiver Wien-Krimis“ mit den Titeln „Mord im Zweiten“, „Hängende Spitze“, und „Instamord“. Am Donnerstag, 19. Oktober, begibt sich der Schreiber in das „Circus- und Clownmuseum Wien“ (2., Ilgplatz 7) und liest aus dem derzeit entstehenden Krimi „Ehrenrunde“. Das Publikum kann „Chefinspektorin Vera Rosen“ und „Kommissar Moritz Ritter“ bei deren Ermittlungen unterstützen und selbst ein Teil der Handlung werden. Der Schauplatz der Lesung kommt im Buch vor. Beginn dieses unkonventionellen Rezitationsabends ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Auskunft: Telefon 0676/406 88 68, E-Mail info@circus-clownmuseum.at.

Umrahmt werden die spannenden Schilderungen vom Sänger und Musiker Martin Mikulik. Lukas Pellmann hält im Oktober und November mehrere Lesungen in Wien ab. Anfang Dezember soll der Kriminalroman „Ehrenrunde“ im Verlagshaus „TEXT/RAHMEN“ in gebundener Form erscheinen (ISBN 978-3-950-4343-8-5). Internet-Informationen zum Buch und Verfasser: https://lukaspellmann.wordpress.com/.

Allgemeine Informationen:
Buchverlag „TEXT/RAHMEN“:
www.textrahmen.at
Circus- und Clownmuseum Wien:
www.circus-clownmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006