Wien-Favoriten: Auffindung einer Sprenggranate (Kriegsrelikt)

Wien (OTS) - Eine Frau verständigte am 15. Oktober 2017 die Polizei, da sie im Zuge von Feldarbeiten am Johannesberg eine Granate aufgefunden hatte. Durch ein sprengstoffkundiges Organ der Polizei und den Entminungsdienst wurde das Kriegsrelikt, bei dem es sich um einen Blindgänger handelte, sachgemäß abtransportiert. Es entstand kein Personen- oder Sachschaden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004