Bezirksmuseum 3: Rezitationen aus Buch über NS-Zeit

Wien (OTS/RK) - Im Bezirksmuseum Landstraße (3., Sechskrügelgasse 11) findet am Mittwoch, 18. Oktober, um 18.00 Uhr, die Präsentation der Publikation „Nationalsozialismus in Wien. Opfer. Täter. Gegner.“ statt. Verfasst haben den Band Martin Krist und Albert Lichtblau. In diesem Buch („Studien Verlag“, 448 Seiten, zahlreiche Schwarz/Weiß-Bilder, ISBN 978-3-7065-5321-6, Preis: 24,90 Euro) sind wissenschaftlich fundierte Erklärungen über die NS-Zeit in der Wienerstadt zu lesen, vom so genannten „Anschluss“ bis zum Bombenkrieg über Wien und dem Ende der nationalsozialistischen Ära. Martin Krist trägt Auszüge aus dem Werk vor und beantwortet gerne Fragen der Zuhörerschaft. Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Informationen: Telefon 4000/03 127, E-Mail bm1030@bezirksmuseum.at.

An dem Abend wird über Änderungen im Alltag der Menschen nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten berichtet. Vom Widerstand und der Lage von Juden und Roma bis zur Anstalt „Spiegelgrund“ und Konzentrationslagern spricht Martin Krist vielerlei Themen an. Krist betätigt sich als Lehrbeauftragter am Institut für Zeitgeschichte (Uni Wien) und als Vorstandsmitglied der „Theodor Kramer Gesellschaft“. Ferner ist der Autor als Netzwerk-Koordinator im Einsatz: www.erinnern.at.

Allgemeine Informationen:
Buch „Nationalsozialismus in Wien“:
www.studienverlag.at
Bezirksmuseum Landstraße:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009