Wien: Zwei Festnahmen durch die Bereitschaftseinheit

Wien (OTS) - Wien-Alsergrund:
Beamte der Bereitschaftseinheit beobachteten am 13. Oktober 2017 gegen 23.30 Uhr im Zuge einer Schwerpunktaktion im Bereich der Spittelauer Lände zwei Personen bei einem Suchtgiftdeal. Den Polizisten gelang es sowohl den Verkäufer (19) als auch den Abnehmer (31) anzuhalten. In einem sogenannten Bunker im Bereich des Donaukanals konnten verschiedene Suchtgifte aufgefunden werden. Die Beamten nahmen den 19-Jährigen, bei dem auch Bargeld über 90,- Euro aufgefunden wurde, fest.

Wien-Meidling:
Ein 18-Jähriger verhielt sich am 13. Oktober 2017 gegen 08.15 Uhr bei ansichtig werden der Polizisten im Bereich der Niederhofstraße äußerst nervös. Als sich die Beamten der Bereitschaftseinheit näherten konnten sie bereits starken Marihuana-Geruch wahrnehmen. Im Zuge einer Identitätsfeststellung schlug der Mann plötzlich um sich und flüchtete. Dabei versuchte er Suchtgift wegzuschmeißen. Schließlich konnte der 18-Jährige angehalten und trotz massiven Widerstandes festgenommen werden. Insgesamt wurden über 500 Gramm Marihuana und Bargeld über 750,- Euro sichergestellt. Ein Polizist wurde leicht verletzt.

(Lichtbild/LPD Wien – redaktionelle Verwendung honorarfrei)

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001