Pressefrühstück zur Sozialstaatsenquete 2017

Plattformbasierte Arbeit in Österreich und Europa:Funktionieren alte Spielregeln für die digitalisierte Arbeitswelt?

Wien (OTS) - Wer kennt sie nicht: Uber, Airbnb, MyHammer oder Clickworker? Internet-Plattformen wie diese tragen zur zunehmenden Digitalisierung der Arbeitsmärkte bei. Die vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger in Kooperation mit dem Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) veranstaltete Sozialstaatsenquete widmet sich heuer dem Ausmaß und dem Umfang der neuen plattformbasierten Produktionsweisen in Europa und Österreich - und hat dazu namhafte Experten aus dem In- und Ausland eingeladen.

Termin: Freitag, 20. Oktober 2017, 9 Uhr

TeilnehmerInnen: 

Alois Stöger, diplômé

Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

Mag. Dr. Alexander Biach

Vorsitzender des Verbandsvorstandes im Hauptverband

o. Univ. Prof. Dr. Christoph Badelt

Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung

Prof.in Ursula Huws, PhD

Ökonomin an der University of Hertfordshire, Großbritannien

Prof. MMag. Maximilian Kasy, MA, PhD

Ökonom am Department of Economics der Harvard University, Boston

MMag. Peter Wieser

Ökonom, stellvertretender Leiter der MA 23, Wien 

Ort:

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Kundmanngasse 21, 1030 Wien, Sitzungssaal 4, 2. Stock

presse@sozialversicherung.at

Pressefrühstück Plattformbasierte Arbeit in Österreich und Europa: Funktionieren alte Spielregeln für die digitalisierte Arbeitswelt?

Wer kennt sie nicht: Uber, Airbnb, MyHammer oder Clickworker? Internet-Plattformen wie diese tragen zur zunehmenden Digitalisierung der Arbeitsmärkte bei. Die vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger in Kooperation mit dem Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) veranstaltete Sozialstaatsenquete widmet sich heuer dem Ausmaß und dem Umfang der neuen plattformbasierten Produktionsweisen in Europa und Österreich - und hat dazu namhafte Experten aus dem In- und Ausland eingeladen.
TeilnehmerInnen:

Alois Stöger, diplômé
Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Mag. Dr. Alexander Biach
Vorsitzender des Verbandsvorstandes im Hauptverband
o. Univ. Prof. Dr. Christoph Badelt
Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung
Prof.in Ursula Huws, PhD
Ökonomin an der University of Hertfordshire, Großbritannien
Prof. MMag. Maximilian Kasy, MA, PhD
Ökonom am Department of Economics der Harvard University, Boston
MMag. Peter Wieser
Ökonom, stellvertretender Leiter der MA 23, Wien

Datum: 20.10.2017, 09:00 Uhr

Ort: Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
Kundmanngasse 21-23, 1031 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger
(++43-1) 71132-1120
presse@sozialversicherung.at
http://www.hauptverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS0001