Androsch: Sind den PatientInnen die Verkürzung der Wartezeiten schuldig

Gute Arbeit in Horn hat sich Aufwertung verdient

St. Pölten (OTS) - "Die Abteilung für Augenheilkunde des Landesklinikums Horn ist über die Bezirksgrenzen hinweg für ihre gute Arbeit bekannt", weiß Maurice Androsch, Landesrat aD und Kandidat der SPÖ NÖ zur Nationalratswahl: "Der gute Ruf der Operateure zieht es nach sich, dass sich viele PatientInnen aus allen Bundesländern hier den erforderlichen Eingriffen unterziehen. Die Waldviertler Bevölkerung muss deshalb nicht selten längere Wartezeiten erdulden, als es in anderen Teilen des Landes üblich ist – nämlich bis zu 60 Wochen."

Landesrat Schnabl setze sich sehr für eine Verkürzung der Wartezeiten ein und sei bereits in Gesprächen diese Situation gemeinsam mit seinen Landesrats-KollegInnen zu lösen. Androsch möchte diesen Bestrebungen bestmögliche Unterstützung geben, denn "es ist dringend notwendig, die tolle Arbeit der Abteilung zu unterstützen und eine Aufstockung der Abteilung bzw. eine Aufstockung der Ärzte und des Pflegepersonals vorzusehen, damit die derzeit inakzeptablen Wartezeit verkürzt werden. Ein Mehr an personellen und technischen Ressourcen wäre die optimale Anerkennung für das top-engagierte Personal in Horn und eine massive Erleichterung für die PatientInnen im Waldviertel."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Niederösterreich
Mag. Gabriele Strahberger
Pressesprecherin
0664/8304512
gabriele.strahberger@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002