durchblicker.at: Energieherbst wird heiß – im Schnitt 697 Euro Ersparnis durch Anbieterwechsel

Wechsler zahlen pro Jahr 700 € für Strom, 812 € für Gas – nur 1,2% greifen zu zertifiziertem Ökostrom

Wien (OTS) - Im Herbst gehen die Wechselraten bei Strom- und Gasanbietern traditionell nach oben, dieses Jahr zeichnet sich aber bereits ein neuer Rekord ab: „Der Wechselmarkt im Energiesektor erlebt derzeit einen enormen Schub. Für 2017 erwarten wir Wechselraten von bis zu 4,5 Prozent bei Strom und 6,3 Prozent bei Gas. Damit könnte 2017 sogar die bisherigen Rekord-Wechselzahlen von 2016 deutlich übertreffen. Der Hauptgrund ist unserer Ansicht nach das enorme Einsparpotenzial, das einen Wechsel so attraktiv macht wie noch nie“, erklärt Reinhold Baudisch von durchblicker.at.

Mit dem Wechsel des Strom- und Gasanbieters über durchblicker.at haben Österreicherinnen und Österreicher seit Jahresbeginn durchschnittlich 697 Euro eingespart, 247 Euro für Strom, 450 Euro für Gas. Im Schnitt geben sie jährlich 700 Euro für Strom und 812 Euro für Gas aus. Zwei von drei Wechslern sind Männer, Frauen entscheiden sich häufiger für Ökostrom. Diese und weitere Einsichten in die Energiewelt der österreichischen Haushalte liefert der Energiewechsel-Report 2017 von Österreichs Vergleichsportal durchblicker.at. Der Report 2017 basiert auf einer Gesamtauswertung der Energieanbieter-Vergleiche und Wechsel über durchblicker.at, die im Zeitraum von 1. September 2016 bis 31. August 2017 erfolgt sind.

Ersparnis als Hauptmotiv für Wechsel, Potenzial so hoch wie noch nie

Wie eine für Österreich repräsentative Marktforschung belegt (n=1.000, Sommer 2016), wissen nahezu alle Österreicherinnen und Österreicher, dass sie den Strom- und Gasanbieter wechseln können. Sechs von zehn sind dazu auch prinzipiell bereit. Unter den Wechselwilligen ist Ersparnis für neun von zehn das zentrale Motiv, drei von zehn empfinden den Wechsel jedoch als aufwändig und mühsam.

Aktuell ist das Einsparpotenzial auf einem historischen Höchststand, beim Wechsel des Stromanbieters beläuft es sich je nach Netzgebiet auf bis zu 328 Euro (3.500 kWh Jahresverbrauch), bei Gas sogar auf bis zu 700 Euro im ersten Vertragsjahr (15.000 kWh Jahresverbrauch). Auch die tatsächlichen Einsparungen durch einen Anbieterwechsel über durchblicker.at sind im Vergleich zum Vorjahr gestiegen und betrugen für Strom im Schnitt 247 und für Gas im Schnitt 450 Euro pro Jahr.

Preisgarantie und Gesamtrechnung wichtiger, Schein und Sein stimmen bei Ökostrom nicht überein

Eine Preisgarantie des Anbieters war 2017 für 28 Prozent der Vergleichenden ein relevantes Merkmal. Damit haben rund doppelt so viele im Vergleichsrechner die Option „Preisgarantie“ aktiv ausgewählt als noch im Jahr davor. Tatsächlich haben sich 2017 97 Prozent der Wechsler für ein solches Angebot entschieden, 2016 waren es im Vergleichszeitraum noch 85 Prozent. Eine ähnliche Entwicklung gibt es bei Gesamtrechnungen: Während sich 2016 beim Vergleich erst 13 Prozent für eine gemeinsame Rechnung für Energie- und Netzkosten interessierten, wählen aktuell schon 30 Prozent diese Option aktiv im Vergleichsrechner aus. Allerdings schließen aktuell nur 55 Prozent einen solchen Tarif ab (2016: 69 Prozent).

Weiterhin besteht der Widerspruch zwischen Schein und Sein beim Thema Ökostrom: 56 Prozent sagen, dass ihnen Strom aus erneuerbaren Quellen wichtig ist, 36 Prozent erklären sich grundsätzlich bereit, für umweltschonende Produkte mehr zu bezahlen. Im Vergleichsrechner auf durchblicker.at wählten hingegen 15 Prozent den Filter für Strom aus erneuerbaren Energiequellen aus. Gar nur 5 Prozent schränken noch weiter auf zertifizierten Ökostrom ein. Beim Abschluss wechseln nur 1,2 Prozent dann tatsächlich zu einem zertifizierten Ökostromanbieter.

„Preisgarantie und Gesamtrechnung sind offenbar Themen, die den Menschen zunehmend wichtig werden. Ökostrom mit eigener Ökostrom-Auszeichnung scheint hingegen weniger wichtig zu sein. Dadurch dass die meisten alternativen Stromanbieter bereits zu 100 Prozent erneuerbare Energieträger einsetzen, hat zertifizierter Ökostrom bei Konsumentinnen und Konsumenten offenbar einen schweren Stand, denn die Mehrkosten im Vergleich zum jeweils günstigsten Angebot betragen derzeit je nach Verbrauch zwischen rund 10 und 30 Prozent. Die günstigsten zertifizierten Ökostrom-Angebote kommen meistens aber immer noch deutlich günstiger als der Standard-Tarif des jeweiligen lokalen Energieversorgers“, so Baudisch.

Der durchblicker.at Energiewechsel-Report 2017 ist online verfügbar unter
https://blog.durchblicker.at/wp-content/uploads/2017/10/Energie-Studie.pdf

Ein schneller Online-Vergleich ist kostenlos und anonym abrufbar unter https://durchblicker.at/energievergleich

Über durchblicker.at

durchblicker.at ist Österreichs unabhängiges Online-Tarifvergleichsportal. Aktuell bietet durchblicker.at 24 Tarifvergleiche für Versicherungen, Telekommunikation, Strom und Gas, sowie traditionelle Finanzprodukte wie Kredite, Girokonten und Sparzinsen. Mit den bedienungsfreundlichen Vergleichsrechnern finden Konsumentinnen und Konsumenten in diesen Bereichen Top-Angebote ohne Feilschen, können einfach und schnell online abschließen und so bis zu 2.500 Euro jährlich sparen. Dazu bietet durchblicker.at kostenlose Beratung und unterstützt beim Wechsel zu einem günstigeren Anbieter.

Aktuell beschäftigt das Start-up mit Sitz in Wien 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Partner von durchblicker.at sind Global 2000, klimaaktiv, die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Land und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, und topprodukte.at, ein Service von klimaaktiv. Weitere Informationen unter www.durchblicker.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Reinhold Baudisch, MBA
Geschäftsführer durchblicker.at
Tel.: +43 1 3060900-221
Mobil: +43 699 17180604
Email: r.baudisch@durchblicker.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BTT0001