Pensionistenverband (PVÖ): Wenn Luxuspensionen 53 Euro Pensionsplus bekommen, müssen auch kleine Pensionisten 53 Euro bekommen

PVÖ kämpft für 2 Millionen Pensionsbezieher, Kurz für 47.000 Höchstpensionen

Wien (OTS) - Wien (OTS) In einer ersten Stellungnahme auf die heute von der Kurz-ÖVP aufgetauchten Pläne, Pensionen über 3.355 Euro im kommenden Jahr um pauschal 53 Euro monatlich anzuheben, erklärte Pensionistenverbands-Präsident Karl Blecha: „Wenn – anders als ausverhandelt – die Kurz-ÖVP für die Höchst- und Luxuspensionen 53 Euro Pensionsplus will, dann müssen vor allem und in erster Linie die Bezieher kleinerer Pensionen ebenso diese 53 Euro Pensionserhöhung erhalten. Denn die brauchen das Geld viel dringender!“
Blecha bezeichnet den später zurückgenommenen Vorstoß der Kurz-ÖVP als „Vorgeschmack“ auf eine mögliche Kurz-Regierung. Blecha: „Es zeigt sich einmal mehr, dass es der Kurz-ÖVP in erster Linie um die Reichen geht. Hingegen wird der Pensionistenverband immer dafür kämpfen, dass zuerst jene mehr bekommen, die es wirklich brauchen!“(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Andreas Wohlmuth
Generalsekretär
0664 48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001