ARBÖ: Zwei politische Demos sorgen am Wochenende in der Wiener City für Straßensperren

Wien (OTS) - Am kommenden Freitag, 13.10.2017, und Sonntag, 15.10.2017, finden in der Bundeshauptstadt zwei politische Demonstrationen statt.  Beide Kundgebungen führen durch die Wiener Innenstadt. Autofahrer müssen  laut ARBÖ sowohl am Freitag als auch am Sonntag mit Straßensperren und langen Verzögerungen rechnen.

Am Freitag, 13.10.2017, sammeln sich die Teilnehmer der Demonstration „“F*CK STRACHE, Refugees Welcome“ ab 17 Uhr im Bereich Schottentor/Universität. Ab ca. 18 Uhr werden die etwa 300 Teilnehmer über den Ring zum Franz-Josefs-Kai und den Morzinplatz zur Marc-Aurel-Straße ziehen. Von dort geht es über die Wipplinger Straße, Fütterergasse, den Judenplatz, die Drahtgasse , Am Hof, den Heidschuß und Strauchgasse zur Herrengasse. Die nächsten Etappen sind der Michaelerplatz, die Schaufflergasse, der Ballhausplatz, Heldenplatz, Böhmstraße und der Burgring. Im weiteren Verlauf geht die Demonstration über den Ring und die Lichtenfelsgasse bis zum Friedrich-Schmidt-Platz, wo die Schlusskundgebung um ca. 21 Uhr geplant ist.

Am Sonntag, 15.10.2017, sammeln sich ab 18 Uhr ebenfalls etwa 300 Demonstranten vor dem Parlament. Die Demonstration unter dem Motto „ Nie wieder Schwarz-Blau“ wird ab 19 Uhr über den Schmerlingplatz, die Auerspergstraße, die Landesgerichtsstraße, die Universtätsstraße und Schottengasse zur Herrengasse ziehen. Von dort geht es über den Michaelerplatz, die Schaufflergasse, den Ballhausplatz, den Heldenplatz und die Böhmstraße ebenfalls zum Burgring. Über die Fußgängerzone vor dem Parlament geht es zum Dr. Karl-Renner-Ring, wo ab 23.00 Uhr die Schlusskundgebung stattfinden soll.

 

Im Zuge der Demonstrationen wird es zu zeitweisen Sperren der Kundgebungsstrecken und den umliegenden Straßenzügen kommen. „Die Polizei wird bemüht sein, die Sperren so kurz als möglich zu halten. Wir rechnen vor allem bei der Freitags-Demo dennoch im Rahmen des Abendverkehrs vor allem  am Ring und der direkten Ausweichstrecke, der 2-er-Linie mit langen Staus. Auch am Sonntag sollten Autofahrer auf  beiden Strecken sowie auch in der City lange Verzögerungen einplanen. Autofahrer können großräumig unter anderem über den Gürtel ausweichen“, so die ARBÖ-Verkehrsexperten abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunkation & Medien
Thomas Haider
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001