Vortrag „Vegan schmeckt fad!?“ im Bezirksmuseum 15

Wien (OTS/RK) - Das Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus (15., Rosinagasse 4) veranstaltet im Rahmen der Reihe „Kultur & Cafe am Freitag“ einen Vortragsabend, an dem sich eine Expertin mit „Mythen und Wahrheiten rund um die rein pflanzliche Ernährung“ befasst: Am Freitag, 13. Oktober, ab 17.30 Uhr, hält die Ernährungswissenschaftlerin und TCM-Ernährungsberaterin Veronika Macek-Strokosch ein interessantes Referat mit dem Titel „Vegan schmeckt fad und ist ungesund!?“. Vom Einfluss von Essgewohnheiten und Lebensart auf das Wohlbefinden der Menschen bis zu Studien über gesundheitliche Aspekte einer veganen Lebensweise nimmt die Fachfrau die komplexe Thematik von verschiedenen Seiten genau unter die Lupe.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren Wissenswertes über Nährstoffe und werden mit allerlei guten Tipps für die Erstellung eines veganen Speiseplans versorgt. Nach den Erläuterungen können die Besucherinnen und Besucher vegane Gerichte verkosten und sich mit Fragen an Veronika Macek-Strokosch wenden. Die Veranstaltung dauert bis 19.00 Uhr. Das Mitmachen ist gratis. Die Organisatoren freuen sich über Spenden. Information und Anmeldung: Telefon 0664/249 54 17 (Ehrenamtliche Museumsleiterin: Brigitte Neichl) und E-Mail bm1150@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Veronika Macek-Strokosch (Eat2Day Consulting):
www.eat2day.at/Portrait
Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007