Hauptverband und Patientenanwaltschaft - Zwei Dinosaurier mit Reformbedarf

Auftrag an die zukünftige Bundesregierung: Restrukturierung im Sinne der Patienten

St. Pölten (OTS) - „Der Hauptverband der Sozialversicherungsträger und die Patientenanwaltschaft sind zwei Beispiele, welch groteske Blüten die Gesetzgebung im Gesundheitsbereich in den vergangenen Jahrzehnten getrieben hat“, meint die Allgemeinmedizinerin und Landtagsabgeordnete (Liste Frank) Dr. Gabriele Von Gimborn, MPH und bekräftigt damit die Aussagen des Chefs der niedergelassenen Ärzte Österreichs Dr. Johannes Steinhart im Standard. „Die Vertreter dieser beiden Institutionen schreien immer ganz laut nach Reformen, allerdings immer nur bei den Anderen.“

Dabei müssen sinnvolle Reformen aus Sicht von Dr. Von Gimborn genau da ansetzen, wo einerseits unnötiges Geld vollkommen abseits vom Patienten verpulvert wird, und andererseits Verwaltungsmoloche entstanden sind, die sich bereits verselbständigt haben. „Und der Hauptverband der Sozialversicherungsträger ist ein Paradebeispiel dafür. Vollkommen unnötig und mit mehr als 300 Mitarbeitern eine Geldvernichtungsmaschine ohne Nutzen. Eine weitere Verwaltungsinstanz, offenbar einst installiert um dringende echte Reformen zu vermeiden. Das kann nicht im Sinne der Patienten sein.“

Ganz im Gegensatz zur Patientenanwaltschaft, die aus Sicht von Dr. Von Gimborn ja grundsätzlich eine gute Sache ist. „Ein Patientenanwalt muss jedoch unabhängig sein und von der Patientenschaft gewählt werden. Es entspricht nicht dem Sinn der Patientenanwaltschaft, wenn es sich um einen Landesbeamten handelt, der den gleichen Geldgeber wie die Krankenhäuser hat.“ Die Tätigkeitspraxis der Patientenanwaltschaft muss aus ihrer Sicht erweitert werden. „Speziell die Vertretung der Patientenschaft im Zuge der Gesetzgebung sowie die Überwachung der Einhaltung der Gesetzeslage in den Krankenhäusern ist mein spezielles Anliegen“, so Dr. Von Gimborn abschließend.

 

Rückfragen & Kontakt:

Michael Dihlmann
michael.dihlmann@outlook.com
0664/1449894

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LTN0001