Kreisel begrüßt E-Mobilitätsvorstoß von BM Leichtfried

Wien (OTS) - "Der Vorstoß von Bundesminister Leichtfried die Produktionskapazitäten von Batterien für E-Autos in Europa bzw. in Österreich zu bündeln ist überaus begrüßenswert. Es ist uns auch ein besonderes Lob unserer bisherigen Arbeit, dass uns der Herr Bundesminister in diesem Zusammenhang genannt hat", stellt Markus Kreisel von Kreisel Electric fest.

Kreisel zeigt gegenwärtig welches Potenzial und welch hoher Grad an Alltagstauglichkeit bereits in der verfügbaren Technik steckt. Jetzt kommt es vor allem darauf an, dass die Politik die wirtschaftspolitischen Anreize (Stichwort: Nudging) schafft und die entsprechende Infrastruktur vom öffentlichen Sektor vorangetrieben wird. "Kreisel Electric ist bereit einen entsprechenden Beitrag für den Gesamterfolg des Paradigmenwechsels hin zur E-Mobilität zu leisten", so Markus Kreisel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Oliver Huber
Director
Brunswick Austria & CEE GmbH
Tel: [+43 664 88728468]
ohuber@brunswickgroup.com

André Felker
Kreisel Electric GmbH
Chief Marketing Officer
Tel: [+43 7949 21400 1306]
[presse@kreiselelectric.com]

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0025