Wiener Hilfswerk-Benefiz-Bridgeturnier 2017: Die Sieger/innen

Turniersieg ging an Heinz Charkow und Robert Winkler. Erlös kommt dem Mobilen Palliativ Team des Wiener Hilfswerks zugute.

Wien (OTS) - Der Sieg beim Wiener Hilfswerk-Benefiz-Bridgeturnier 2017 ging an Heinz Charkow und Robert Winkler (1.200 Punkte). Den zweiten Platz errangen Erich Mikula und Wolfgang Weinzettl (1.060 Punkte). Über den dritten Platz freuten sich Andrea Illner und Stefan Kern (940 Punkte). Bei den Amateuren waren Eleonore Nikitsch und Johanna Rudnay die Erstplatzierten (320 Punkte). Zweite bei den Amateuren wurden Inge Baumgarten und Roswitha Stockhammer (140 Punkte). Auf den dritten Platz kamen Heidi Ogrinz und Tassilo Ogrinz (51,60 Punkte).

Annemarie-Imhof-Komitee unterstützt das Mobile Palliativ-Team
Gespielt wurde ein Paarturnier in zwei Durchgängen. Austragungsort war der SkyDome in Wien Neubau. Turnierleiter war Hans Zeugner. Organisiert wurde das traditionelle Benefiz-Bridgeturnier von Ulrike Appel und Elisabeth Purschke vom Annemarie-Imhof-Komitee (AIK). Mit dem Erlös unterstützt das AIK das Mobile Palliativ-Team des Wiener Hilfswerks. Das Wiener Hilfswerk dankt besonders dem Club “Bridge mit Freunden“ für die Bereitstellung der benötigten Bridge-Utensilien und den Sponsoren Sherrie Doyon de Toma und Dreh und Trink für ihre großzügige Unterstützung.

Annemarie-Imhof-Komitee
Das Annemarie-Imhof-Komitee unterstützt bereits seit mehr als 30 Jahren durch karitative Aktivitäten soziale Projekte des Wiener Hilfswerks. Viele der Veranstaltungen des Komitees haben bereits Tradition, so etwa der Festabend, die Casino Matinée, das Bridgeturnier, die Elmayer-Quadrille und die Benefiz-Weihnachtsmärkte.

Wiener Hilfswerk
Das Wiener Hilfswerk ist eine gemeinnützige und mildtätige Organisation, die im Bereich der mobilen Sozialdienste (Heimhilfen, Hauskrankenpflege etc.), in der Kinderbetreuung, in der Flüchtlingshilfe und in ihren Einrichtungen (Tageszentren für Senioren, Nachbarschaftszentren, Wohnungslosenhilfe, Seniorenwohngemeinschaften, Sozialmärkte, Freizeiteinrichtungen für Menschen mit Behinderung) mehr als 2.000 haupt- und ehrenamtliche sowie freiwillige Mitarbeiter/innen beschäftigt. 2017 feiert das Wiener Hilfswerk sein 70jähriges Bestehen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Heiko Nötstaller / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: 01 512 36 61 434 / M: 0664 618 97 03 / E: heiko.noetstaller@wiener.hilfswerk.at
W: www.wiener.hilfswerk.at / f: www.facebook.com/Wiener.Hilfswerk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001