Politik aktiv gestalten: Europäischer Jugendevent mit 8.000 Jugendlichen - JETZT anmelden!

Das Europaparlament lädt zum 3. Europäischen Jugendevent EYE am 1. & 2. Juni 2018 in Straßburg

Wien (OTS) - Der größte politische Jugendevent der EU, das „European Youth Event“ (EYE), geht in seine dritte Runde: Vom 1. bis 2. Juni 2018 werden über 8.000 Jugendliche zwischen 16 und 30 Jahren nach Straßburg kommen, um bei Workshops, Debatten, Simulationsspielen und vielem mehr ihre Ideen für ein besseres Europa zu entwickeln.

Das EYE 2016 war ein österreichisches Erfolgserlebnis: Über 430 Jugendliche aus Österreich konnten sich mit europäischen EntscheidungsträgerInnen und Vortragenden aus allen Bereichen austauschen und innovative Lösungen für zentrale Zukunftsfragen wie Jugendarbeitslosigkeit oder nachhaltige Entwicklung erarbeiten.

Unter dem Motto „Ich hoffe, dass der Plan gelingt und der Funke überspringt.“ (Hamilton, My Shot) können sich die TeilnehmerInnen unmittelbar in die Gestaltung der europäischen Politik einbringen:
Der Endbericht des EYE wird allen Abgeordneten übermittelt und in eigenen EYE-Anhörungen in den Ausschüssen diskutiert.

Die Aktivitäten konzentrieren sich auf fünf Schwerpunktthemen:
• Jung und alt: Die digitale Revolution meistern
• Arm und reich: Den fairen Anteil verlangen
• Allein und gemeinsam: Das vereinte Europa stärker machen
• Sicher und gefährlich: Stürmische Zeiten überstehen
• Lokal und global: Unseren Planeten schützen
Ein buntes Rahmenprogramm mit Konzerten, Aufführungen und Festen macht die kulturelle Vielfalt der Europäischen Union für die Jugendlichen erlebbar und erleichtert den Austausch mit den TeilnehmerInnen aus anderen Ländern.

Die Anmeldung für interessierte Gruppen beginnt am 10. Oktober 2017 über die EYE Website http://bit.ly/1H05bc4 nach dem first come- first serve Prinzip. Aufgrund des regen Interesses 2016 wird eine rasche Anmeldung dringend empfohlen.

Auch VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen, an diesem Event teilzunehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Informationsbüro des Europäischen Parlaments
Mag. Huberta Heinzel, Presse-Attaché
+43 1 516 17/201
huberta.heinzel@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001