Grüne Wien/Meinhard-Schiebel: „Seelische Gesundheit wächst nicht auf der Wiese“

Wien (OTS) - "Wir stehen für die Unterstützung von Angeboten, die Menschen in schwierigen Lebenssituationen weiterhelfen. Ohne seelische Gesundheit kann der Alltag, das Leben in der Gemeinschaft und mit engsten An- und Zugehörigen zu Problemen führen. Niemand ist selbst daran schuld, wenn er/sie unter einer psychischen Erkrankung leidet. Jeder aber muss dabei unterstützt werden, um wieder gesund zu werden" sagt die Gesundheits- und Generationensprecherin der Grünen Wien, Birgit Meinhard-Schiebel anlässlich des heutigen Tages der seelischen Gesundheit. „Seelische Gesundheit ist ein Zustand, den sich viele Menschen wünschen. Nach wie vor sind aber Beeinträchtigungen und Erkrankungen, die die seelische Gesundheit betreffen, im Vormarsch“, so Meinhard-Schiebel.

Um seelische Gesundheit zu fördern, gibt es mittlerweile vielfältige Initiativen, die auch von der Wiener Gesundheitsinitiative WIG gefördert werden. Sie decken die unterschiedlichsten Lebensbereiche ab und sind allen Generationen gewidmet. "Gerade im Monat der SeniorInnen wird aber auch das Thema Älterwerden und seelisch gesund sein zunehmend thematisiert. Ältere Menschen haben ein Recht darauf, dass sie mit einer steigenden Lebenserwartung auch glückliche Jahre vor sich haben" schließt Meinhard-Schiebel.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001