ARBÖ: „Lieblings-Nachbarn“ füllen am Wochenende die Straßen in Österreich

Wien (OTS) - Das Verkehrsgeschehen am kommenden Wochenende wird in Österreich wieder vom Urlauberschichtwechsel geprägt sein. Im deutschen Bundesland Nord-Rheinwestfalen und dem Großteil der Niederlande beginnen bis zu zweiwöchige Herbstferien. In den deutschen Bundesländern Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein geht die schulfreie Zeit zu Ende. Das heißt nach Erfahrungen des ARBÖ Staus und lange Verzögerungen auf den Transitrouten in Westösterreich.

Der Hauptreisetag wird abermals der Samstag.In Salzburg brauchen Autofahrer ab den Vormittagsstunden auf der Tauernautobahn ( A10) vor dem Tauerntunnel und den Baustellenbereichen bei Altenmarkt, Rennweg sowie Sankt Michael viel Geduld. Auch die Grenzübergänge Walserberg auf der Westautobahn (A1) und Wienerstraße (B1) werden durch die Polizeikontrollen auf deutscher Seite zu Nadelöhren im Rückreiseverkehr werden. In Kärnten sollten Autofahrer auf der Karwankenautobahn (A11) vor dem Karwankentunnel mehr Zeit sowohl bei der Aus- als auch Einreise aus bzw. nach Österreich einplanen. In Tirol wird es auf der Brennerautobahn (A13) vor den Baustellenbereichen zwischen Matrei und Steinach sowie bei Patsch/Igls stauen. Viel mehr Zeit als üblich werden die Autofahrer auch auf der Fernpaßstraße (B179) vor allem vor den Tunnelportalen des Lermooser- und Grenztunnels Vils/Füssen benötigen. Als stauanfällig erwies sich bereits an das vorangegangene Wochenende auch die Inntalautobahn (A12) im Großraum Kufstein sowie im Bereich Innsbruck. Wie in Salzburg werden hier vorrangig die Grenzkontrollen und die Baustelle auf der Kiefersfeldener Brücke einiges an Geduld von den Reisenden verlangen.

Die ARBÖ-Verkehrsexperten erwarten auch am Sonntag Staus durch die anhaltende Rückreiswelle . Die ersten Verzögerungen werden sich auf den Staurouten vom Samstag bereits ab den Mittagstunden erwartet. Mit einer Entspannung der Lage ist ab den späteren Nachmittagsstunden zu rechnen.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunkation & Medien
Thomas Haider
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001