AVISO: Konferenz des EUROCITIES Economic Development Forum zum Thema Städte und Investitionen für Europa (16.-18.10.2017)

Wien (OTS) - Von 16. bis 18. Oktober 2017 ist Wien als Vorsitzende des Economic Development Forum des europäischen Städteverbunds EUROCITIES Gastgeberin der zweimal jährlich stattfindenden EDF-Konferenz. Thema sind langfristige Investitionen von Städten in Europa für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum. Erwartet werden ca. 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 40 Großstädten in 18 europäischen Ländern, darunter London, Berlin, Warschau, Bukarest, Barcelona, Nantes, Prag, Riga, Vilnius, Brüssel und Wien.

Neben Wiens Stadträtin für Finanzen, Wirtschaft und Internationales, Renate Brauner, und der derzeitigen EDF-Vorsitzenden Gemeinderätin Tanja Wehsely wird u.a. der Vizebürgermeister von Braga, Antonio Barroso, an der Konferenz teilnehmen. Der Wiener Vorsitz und die Veranstaltung selbst werden auf Verwaltungsebene vom Leiter der MA 23, Klemens Himpele, und seinem Team in Zusammenarbeit mit EUROCITIES koordiniert.

Auf den Panels bzw. als Keynote-Speaker sind nationale und internationale Wirtschaftsexpertinnen und -experten vertreten, u.a. Martin Risak (Professor für Arbeitsrecht, Universität Wien), Helene Schuberth (Abteilungsleiterin in der OeNB, wirtschaftliche Entwicklungen im Ausland), Gerhard Hirczi (Geschäftsführer Wirtschaftsagentur Wien),
Debora Revoltella (Direktorin der Volkswirtschaftlichen Abteilung der Europäischen Investitionsbank), Giorgio Chiarion Casoni (Head of Unit in der Europäischen Kommission, Klimawandel, Infrastruktur und EURATOM) sowie Femke Haccou (Urban Innovation Officer, Stadt Amsterdam).

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, eine Anmeldung per e-mail (franz.trautinger@wien.gv.at) ist erforderlich. Vor Ort findet eine Akkreditierung statt. Über den genauen Ablauf sowie die jeweiligen Veranstaltungsorte informieren wir Sie im Rahmen der Anmeldung.

Wien hat Vorsitz im EUROCITIES EDF bis 2018 inne

Im Herbst 2016 hat Wien den Vorsitz im Economic Development Forum (EDF) von EUROCITIES für zwei Jahre übernommen, stellvertretende Vorsitzende ist während dieser Periode die französische Stadt Nantes. Prioritäten sind die Schaffung von Arbeitsplätzen, Innovation und Entrepreneurship sowie der Stärkung neuer wachsender Wirtschaftssektoren. Zudem will sich Wien mit den Themen Sharing Economy, öffentliche Investitionen und Digitalisierung einbringen. Das Wirtschaftsforum umfasst die drei Arbeitsgruppen „City branding and international economic relations“, „Entrepreneurship and SMEs“ und „Innovation“.

130 Millionen Menschen leben in EUROCITIES-Städten

Die Bundeshauptstadt ist bereits seit 1995 Mitglied des größten Netzwerks europäischer Großstädte ab 250.000 Einwohnerinnen und Einwohner, welches derzeit mehr als 139 Mitglieds- und 40 Partnerstädte zählt und ungefähr 130 Millionen Menschen repräsentiert. Für die städtischen Grundsatzthemen Wirtschaft, Informations- und Kommunikationstechnologie, Kultur, Soziales, Umwelt und Verkehr hat EUROCITIES jeweils ein Diskussionsforum eingerichtet.

EUROCITIES Economic Development Forum - Tag 1

Schwerpunkte: Aktivitäten von EUROCITIES und des EDF, Handel und
Circular Economy (Kreislaufwirtschaft)

Datum: 16.10.2017, 14:00 - 15:45 Uhr

Ort:
Wolke 19
Donau-City-Straße 11, 1220 Wien

EUROCITIES Economic Development Forum - Tag 2

Schwerpunkte: langfristige öffentliche Investitionen, Budget- und
Verschuldungsregeln, öffentliche Infrastruktur, Sharing Economy

Datum: 17.10.2017, 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:
Rathaus
Friedrich-Schmidt-Platz, 1010 Wien

EUROCITIES Economic Development Forum - Tag 3

Schwerpunkt: Industrie 4.0

Datum: 18.10.2017, 09:00 - 13:30 Uhr

Ort:
Salz & Pfeffer
Seestadtstrasse 27, 1220 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mario Dujakovic
Mediensprecher Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner
Tel.: +43 1 4000-81218
E-Mail: mario.dujakovic@wien.gv.at

Franz Trautinger
Referent für Öffentlichkeitsarbeit der MA 23 der Stadt Wien
Tel.: +43 1 4000-83069
E-Mail: franz.trautinger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004