Laut ÖSTERREICH-Umfrage noch zwei Millionen Wähler zu haben

27 Prozent noch unentschlossen - 44 Prozent wollen andere Partei wählen als 2013 - 71 Prozent: Wahlkampf ist schmutzig

Wien (OTS) - Die aktuelle ÖSTERREICH-Umfragevon Research-Affairs (600 Online-Befragte, 2.-4. Oktobe) zeigt, dass die letzte Woche vor der Wahl noch Spannungspotenzial in sich birgt. Die TV-Konfrontationen können demnach noch einiges bewegen.

Laut Research-Affairs sind noch 27 Prozent der Wähler, also fast zwei Millionen, unentschlossen. 17 Prozent haben eine "leichte Tendenz", 10 Prozent sind noch "völlig offen". Einen starken Anteil an den Unentschlossenen haben vor allem Frauen und Junge - und sie tendieren stark zu Kurz und Strache. Auch Peter Pilz kann sich von dieser Gruppe noch einiges erwarten.

Bemerkenswert: Der Wählermarkt ist heuer extrem volatil. 44 Prozent der Befragten wollen diesmal eine andere Partei wählen als bei der Wahl 2013, nur 38 Prozent sind sicher, dass sie ihrer Partei treu bleiben.

73 Prozent der Österreicher halten den Wahlkampf übrigens für "schmutzig".

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002