ARBÖ: Österreich gegen Serbien oder Staus im Wiener Prater

Wien (OTS) - Am kommenden Freitag, 06.10., steht wieder ein Fußball-Spiel im Wiener Ernst-Happel-Stadion auf dem Programm. Ab 20:45 Uhr tritt die österreichische Fußball-Nationalmannschaft in Wien gegen die Auswahl aus Serbien an. Trotz der verpassten WM-Qualifikation werden mehr als 40.000 Zuschauer erwartet. Das bedeutet nach Einschätzung des ARBÖ Staus und Parkplatznot rund um das National-Oval.

Viele der Besucher werden mit dem eigenen Fahrzeug anreisen. Besonders betroffen werden die Engerthstraße, der Handelskai, die Meiereistraße und die Trabrennstraße sein. Auch auf der Südosttangente (A23) wird zwischen dem Stadlauer Tunnel und dem Knoten Prater in Richtung Süden sowie in der Gegenrichtung , ab dem Verteilerkreis Favoriten, einiges an Geduld gefragt sein. Zusätzlich werden die Meiereistraße ab der Vorgartenstraße und die Stadionallee ab der Schüttelstraße jeweils in Richtung Stadion ab 18:45 Uhr gesperrt. Parkplätze rund um das Ernst-Happel-Stadion sind generell sehr und bei Großveranstaltungen durch spezielle Reservierungen noch rarer gesät. Autofahrer können als Alternative auf die Parkhäuser im Stadion-Center und am Messegelände oder das Parkhaus Donaumarina ausweichen. Der ARBÖ empfiehlt soweit als möglich auf die öffentlichen Verkehrsmittel und hier vor allem auf die U-Bahn-Linie U2 auszuweichen. Die U2 hält an den Stationen Krieau und Stadion in unmittelbarer Nähe zum ehemaligen Praterstadion.


(Forts. mögl)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001