Die SPÖ Margareten trauert um Erwin Lucan (1945–2017)

Ehemaliger Bezirksrat und Klubobmann im 73. Lebensjahr verstorben

Wien (OTS/SPW-K) - In der SPÖ Margareten zeigt man sich tief betroffen vom Ableben des ehemaligen Bezirksrats und Klubobmanns Erwin Lucan. Dieser war am 30. September im 73. Lebensjahr verstorben.

Stadträtin Sandra Frauenberger würdigt den Verstorbenen: „Die SPÖ Margareten verliert mit Erwin Lucan nicht nur einen sehr erfolgreichen Kommunalpolitiker und langgedienten Mitarbeiter, sondern auch einen äußerst hilfsbereiten Freund, der immer ein offenes Ohr für seine Wegbegleiterinnen und -begleiter hatte. Der fruchtbare Austausch mit ihm wird uns allen fehlen.“

Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery trauert: „Der Bezirk und die SPÖ Margareten konnte sich auf Erwin Lucan als langjährigen erfahrenen Funktionär immer verlassen. Sein besonderes Engagement galt dem Sport – insbesondere die Mannschaften der FIVERS WAT Margareten waren Erwin sehr wichtig! Sein plötzlicher und viel zu früher Tod ist nur schwer zu akzeptieren. Ich bin tief betroffen!“ Ebenso der nunmehrige Klubobmann der SPÖ Margareten, Walter Fandl: „Ich verliere nicht nur meinen Vorgänger, sondern auch einen persönlichen Freund.“

Erwin Lucan hatte in seiner Position als Klubobmann wesentlichen Anteil an den Wahlsiegen bei den Bezirksvertretungswahlen 2001 und 2005. Ebenfalls 2005 wurde ihm die Viktor-Adler-Plakette verliehen. Er erwarb sich nicht nur jahrzentelang außerordentliche Verdienste um den Bezirk, sondern war bis zuletzt als aktiver Mitarbeiter in jedem Wahlkampf im Einsatz.

Die SPÖ Margareten drückt Erwin Lucans Familie, Freundinnen und Freunden ihr tief empfundenes Beileid aus. 

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002