Wien-Innere Stadt: Kriminalbeamte überzeugen mutmaßlichen Täter gestohlenen Koffer zurückzubringen

Wien (OTS) - Ein schwedisches Touristenpaar wollte am 29. September 2017 um 16.30 Uhr in einem Hotel in der Inneren Stadt einchecken. Während sie dabei ihren Koffer abgestellt hatten, verließ ein vorerst unbekannter Täter das Hotel und stahl dabei das Reisegepäck des Ehepaares. Die verständigte Polizei konnte seinen offensichtlichen Komplizen, der kurze Zeit später weiteres Diebesgut aus dem Hotel bringen wollte anhalten und vorläufig festnehmen. Der Gepäcksdieb selbst war vorerst weiterhin flüchtig. Es stellte sich heraus, dass sich in dem gestohlenen Koffer neben Schmuckstücken auch ein lebenswichtiges Medikament für die Ehefrau befand. Beamte des Kriminalreferates Innere Stadt überzeugten im Zuge der Vernehmung den festgenommenen 48-Jährigen von der Wichtigkeit des Inhaltes des Koffers und er verständigte via Telefon seinen Komplizen. Der 44-Jährige traf kurze Zeit später bei der Polizei ein und brachte das Diebesgut zurück. Sowohl der Schmuck, als auch die wichtigen Medikamente befanden sich noch im Reisegepäck und wurden den Opfern in das Hotel gebracht. Die mutmaßlichen Täter wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002