Marktamtsmuseum: Lange Nacht der Museen am 7. Oktober

Wien (OTS) - Die Wiener Märkte und die Wiener Lebensmittelkontrolle erzählen eine Geschichte und es ist die Geschichte von Wien selbst. Wer auch immer auf ihnen zu tun hat – Standler, Marktamt-Mitarbeiter, Besucher – prägt und reflektiert die Zeit mit. Im Marktamtsmuseum am Floridsdorfer Schlingermarkt wird den Besuchern diese Verbindung zwischen Markt- und Stadtgeschichte vor Augen geführt. Seit fünf Jahren ist das Museum geöffnet und zog bereits über 3.000 Besucher an. Am Samstag den 7. Oktober kann das Marktamtsmuseum im Zuge der Langen Nacht der Museen von 18 Uhr bis 1 Uhr Früh besucht werden.

Neue Ausstellungsstücke im Museum

Die bisherigen drei Räume, die nach verschiedenen Epochen unterteilt sind, wurden um zwei weitere Räume erweitert, nun ist ein richtiger Rundgang möglich. In den neuen Räumen sind weitere Exponate, die mit Lebensmitteln oder Märkten zu tun haben, bis zu Marktamtsausrüstungen aus der heutigen Zeit, ausgestellt. Auch die historische Bibliothek des Marktamtes ist nun dort untergebracht.

Anlegung des Museums

Unterteilt nach verschiedenen Epochen, wird in fünf Räumen eine Auswahl von rund 550 Exponaten ausgestellt. Sie reichen von Fotos und Werkzeugen der Lebensmittelaufsicht über verschiedene Lebensmittelmodelle, bis hin zu "gefährlichen Gebrauchsgegenständen" der 1970er Jahre.

Geschichte des Museums

Von 1900 bis 1969 gab es bereits im Rathaus ein Marktamtsmuseum. Im Jahr 2012 wurde das Museum an seinem heutigen Standort wiedereröffnet und bereits ein Jahr später wegen dem anhaltenden BesucherInnenandrang um einen Raum erweitert.

Nähere Informationen gibt es bei der kostenlosen Lebensmittel-Hotline unter der Wiener Telefonnummer 4000-8090. Die Hotline ist Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr, Samstag zwischen 9 und 17 Uhr und Sonntag zwischen 9 und 15 Uhr besetzt.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Hengl
MA 59
Telefon: 01 4000 59255
E-Mail: alexander.hengl@wien.gv.at
www.marktamt.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001