Bundesheer: Van der Bellen und Doskozil gratulieren den neuen Leutnanten

Ausmusterung von 72 Offizieren zur Truppe

Wiener Neustadt (OTS) -

   Am Freitag, den 29. und Samstag, den 30. September musterten 21 Berufs- und 51 Milizoffiziere an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt aus. In diesem Rahmen empfing Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil die Verteidigungsministerin aus Bosnien und Herzegowina, Marina Pendes. Dabei tauschten sich die beiden Amtskollegen über aktuelle sicherheitspolitische Themen aus.

Der Oberbefehlshaber des Bundesheeres, Alexander Van der Bellen, nahm das erste Mal als Bundespräsident an den Ausmusterungsfeierlichkeiten teil. Nach dem Treueeid wurden die neuen Offiziere dem Bundespräsidenten persönlich vorgestellt.

„Die Damen und Herren Leutnante werden in den unterschiedlichsten Funktionen Verantwortung übernehmen. Sie werden sowohl national als auch international dazu beitragen, dass Frieden und Sicherheit  in unserer Heimat und in Europa erhalten bleiben. Dafür danke ich Ihnen“, so der Bundespräsident bei der Ausmusterung.

Bundesminister Doskozil: „Ich gratuliere allen Soldaten zur Ausmusterung und Übernahme in das Österreichische Bundesheer. Dank der umfassenden Ausbildung an der Theresianischen Militärakademie sind sie nun bestens für die Aufgaben im In- und Ausland vorbereitet. Ich wünsche allen viel Soldatenglück.“

Sponsion und Beförderung

Am Freitag fand für die Angehörigen des Jahrgangs „Fürst zu Löwenstein“ die Sponsion zum „Bachelor of Arts in Military Leadership“ sowie die Beförderung zum Leutnant im Sparkassensaal Wiener Neustadt statt.

Anschließend bot die Gardemusik ein eigens für die Ausmusterung zusammengestelltes Konzert im Burghof der Militärakademie dar.

Als Höhepunkt der Feierlichkeiten am Samstag fand zu Ehren der neuen Offiziere eine Parade vor der Burg zu Wiener Neustadt statt. Am Vorbeimarsch nahmen rund 20 Luftfahrzeuge, 100 gepanzerte Fahrzeuge sowie 90 Räder- und Sonderkraftfahrzeuge teil. Dabei wurde mit modernem Gerät die Leistungsfähigkeit des Bundesheeres präsentiert.

Ausbildung von bosnisch-herzegowinischen Kadetten in Österreich

Das Treffen von Pendes und Doskozil markiert den offiziellen Beginn der Vorbereitung von bosnisch-herzegowinischen Kadetten für die Ausbildung an der Militärakademie in Wiener Neustadt.

Insgesamt starten zehn bosnische Kadetten diese Woche einen einjährigen Sprachkurs, um im September 2018 in die Kaderanwärterausbildung einzusteigen. Danach werden sie im August 2019 den Aufnahmetest an der Militärakademie gemeinsam mit den österreichischen Bewerbern absolvieren. Künftig werden jedes Jahr Kadetten aus Bosnien und Herzegowina entsandt, um dieses Programm zu durchlaufen. 


Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001