Belakowitsch: Mit Verena Nussbaum behält Fundi-Fraktion die SPÖ-Gesundheitspolitik weiter im Griff

SPÖ setzt ganz auf die Sozialversicherungsfunktionärsherrschaft im Gesundheitswesen

Wien (OTS) - „Tiefe Einblicke hat man gestern wieder einmal in die Haltung der SPÖ gegenüber Patienten und Ärzteschaft beim Symposium „Der Freie Beruf als Basis für das Angebot von medizinischen Leistungen: Wie die Freiberuflichkeit in Österreich und der EU unter politischen Druck gerät“ erhalten. Die Vertreterin der SPÖ, Verena Nussbaum, Vorsitzende der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse und Nationalratskandidatin hat sich als lupenreine Vertreterin der Fundi-Fraktion präsentiert, so Vorsitzende des parlamentarischen Gesundheitsausschusses, FPÖ-Gesundheitssprecherin Dr. Dagmar Belakowitsch.

„Wo es um die Reche und Anliegen der Patienten und entsprechende Arbeitsbedingungen für die Ärzteschaft gegangen ist, kam von Nussbaum nur 'sozialitischer Funktionärssprech.' Man hatte den Eindruck die SPÖ-Nationalratskandidatin und Sozialpartnerfunktionärin geht wirklich davon aus, dass die rot-schwarz besetzten Sozialversicherungsträger die zentrale Komponente im österreichischen Gesundheitswesen sind, während Patienten und Ärzte als Normadressaten gefälligst zu kuschen hätten, so Dr. Belakowitsch weiter.

„Mit ihrem Fundi-Auftritt hat die Sozialdemokratin Nussbaum aber auch gleich an alle österreichischen Patienten und die gesamte Ärzteschaft bzw. die Vertreter der anderen Gesundheitsberufe eine klare Wahlempfehlung abgegeben. Wer weiterhin das Zwangsverwaltungssystem der rot-schwarzen Sozialversicherungsfunktionäre erhalten möchte, muss SPÖ oder das Beiwagerl ÖVP wählen. Wer eine Befreiung des Gesundheitssystems und ein Zurechtstutzen der Sozialversicherungen zu einem Dienstleister möchte, für den ist die FPÖ die einzige Alternative, so die FPÖ-Gesundheitssprecherin abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001