HABAU und PPS Pipeline Systems bringen Erdgas von der Ostsee bis nach Tschechien

Größter Pipeline-Auftrag der Unternehmensgeschichte

Perg (OTS) - Der international tätige Baukonzern HABAU und seine Tochterfirma PPS Pipeline Systems sind ab August 2018 im Herzen Europas aktiv: Gemeinsam bauen die Unternehmen an einem Teilabschnitt der Europäischen Gas-Anbindungsleitung (EUGAL) entlang der bestehenden Ostsee-Pipeline-Anbindungsleitung (OPAL). Die zu einem Großteil aus zwei parallelen Strängen bestehende Leitung wird künftig Erdgas 485 Kilometer weit von der Ostsee bis nach Tschechien transportieren.

In das kommende Großprojekt bringen die HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft und ihre deutsche Tochterfirma PPS Pipeline Systems ihre jahrelange Erfahrung und Expertise im Pipelinebau mit ein: So waren die beiden Partner bereits erfolgreich bei der bestehenden Ostsee-Pipeline-Anbindungsleitung (OPAL) im Einsatz. Im August 2018 startet die Arbeitsgemeinschaft in den Bau des ersten Strangs der Parallelleitung EUGAL. Der Großauftrag umfasst 142 km Hochdruckleitung in zwei Röhren mit einem Durchmesser von 1.400 mm sowie zwei Mikrotunnels.

„Nach ihrer Fertigstellung wird die Leitung ab 2020 rund 51 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr von der Ostsee durch Deutschland bis nach Tschechien transportieren. Die Anbindungsleitung ist somit nicht nur das größte Pipelineprojekt in der Geschichte der HABAU, sondern auch für die europäische Energieversorgung von zentraler Bedeutung. Gerade in Zeiten eines stetig wachsenden Energiebedarfs“, verdeutlicht Hubert Wetschnig, Chef der HABAU GROUP, die Relevanz des Auftrags.

Mitarbeit an Energiedrehscheiben in Europa

Die HABAU ist indes nicht nur im Norden Deutschlands, sondern auch im Süden von Bayern für das europäische Erdgastransportnetz aktiv. Die neue, 87 km lange MONACO Pipeline mit einem Durchmesser von 1200 mm führt durch Oberbayern und wird derzeit in Teilabschnitten von HABAU gemeinsam mit einem Partnerunternehmen ausgeführt. Die Inbetriebnahme ist für den Herbst 2018 geplant. Ab 2019 sind HABAU/PPS und weitere Argepartner mit dem Neubau der Fernleitung ZEELINK beauftragt, die Erdgas von der belgisch-deutschen Grenze Richtung Süden transportieren wird.

HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H.

Die HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H. mit Sitz in Perg/Oberösterreich ist ein jahrzehntelang erfolgreich gewachsenes Familienunternehmen und zählt heute mit rund 5.000 Mitarbeitern und einem jährlichen Bauvolumen von mehr als einer Milliarde Euro zu den Top Vier der österreichischen Bauindustrie. Schwerpunkt der Marktbearbeitung liegt auf Österreich und Deutschland. Weitere Informationen unter www.habau.com

Rückfragen & Kontakt:

Rosemarie Kabelka
rosemarie.kabelka@habau.at
+43 (0)664 960 7777

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0019