Puppen-Schau im Bezirksmuseum 23 endet Samstag

Wien (OTS/RK) - Seit Anfang September läuft im Bezirksmuseum Liesing (23., Canavesegasse 24) die gut besuchte Sonder-Ausstellung „Künstlerpuppen“. In der Schau werden Puppen präsentiert, die die Sammlerin Renate Grasberger dem Museum überlassen hat. Gefertigt wurden die Exponate zwischen den 70er-Jahren und der Jetztzeit. Es handelt sich dabei um künstlerisch gestaltete Werke bekannter Puppenmacherinnen wie Käthe Kruse, Sylvia Natterer und Heidi Ott. Die in Handarbeit produzierten Puppen und deren Kleidung sind sorgsam ausgeführt. Komplettiert wird die bunte Palette reizender „Spielpuppen“ durch Leihgaben von Ruth Heide (Bärenbilder, etc.). Nur mehr am Samstag, 30. September, ist die Sonder-Ausstellung im Zeitraum von 9.00 bis 12.00 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist kostenlos. Auskünfte zu der Schau erteilt der ehrenamtliche Museumsleiter, Maximilian Stony, unter der Telefonnummer 869 88 96. Mitteilungen an den Bezirkshistoriker per E-Mail: bm1230@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Liesing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015