Tempo 100 - FPÖ-Darmann: Holub ist ein Antidemokrat, der den Kärntner Pendlern und der Kärntner Wirtschaft weiter in den Rücken fällt!

Referatsentzug dringend geboten - Wie lange wird LH Peter Kaiser bei diesem Negativ-Treiben der Grünen gegen Kärnten noch tatenlos zusehen?

Klagenfurt (OTS) - Nach der heutigen Ankündigung von Grün-Landesrat Rolf Holub gegenüber dem ORF Kärnten, er werde nach der Wörtherseeautobahn weitere Autobahnabschnitte in Kärnten ins Visier nehmen und beim Verkehrsministerium ein Tempo 100-Limit beantragen, übt der Kärntner FPÖ-Obmann Landesrat Mag. Gernot Darmann scharfe Kritik am Vorgehen des Grünen Landesrates. „Holub scheint nichts dazuzulernen. Er ist ein unbelehrbarer Antidemokrat, der den Pendlern und der Kärntner Wirtschaft weiter in den Rücken fällt und mit seiner weltfremden Politik Kärnten schaden will“, betont Darmann.

Die klare Mehrheit der Bevölkerung, die Autofahrerclubs, die Wirtschaftskammer, aber auch alle übrigen demokratisch gewählten Parteien im Kärntner Landtag haben sich bereits in der Frage der geplanten Tempo 100/60-Schikane und Abzocke der Autofahrer auf der Wörtherseeautobahn gegen Holub gestellt. „Aber Demokratie und die Meinung des Volkes interessieren Landesrat Holub offensichtlich längst nicht mehr“, so Darmann. Daher bleibt für den Kärntner FPÖ-Obmann als einzige Möglichkeit, Holub das Referat „Verkehrsplanung“ sofort zu entziehen. Die Landesregierung dürfe sich die Alleingänge Holubs nicht weiter bieten lassen. Darmann: „Wie lange wird LH Peter Kaiser bei diesem Negativ-Treiben der Grünen gegen Kärnten noch tatenlos zusehen?“

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Kärnten
0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002