WK-Spitzenfunktionäre: Aufwandsentschädigung ist gesetzlich fixiert

Keine Luxusgagen - keine Abfertigung und kein Pensionsanspruch für Funktionäre

Wien (OTS) - Zu den Aussagen im heutigen ORF-Mittagsjournal von FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache über angebliche Luxusgagen für Funktionäre der Wirtschaftskammer-Organisation - womit er unter anderem die Forderung nach einem Aus für die gesetzliche Mitgliedschaft begründet - hält die Wirtschaftskammer Österreich korrigierend fest: Führende Funktionäre der Wirtschaftskammer-Organisation erhalten keine "Luxusgagen", sondern Aufwandsentschädigungen, welche gesetzlich fixiert sind. Die Aufwandsentschädigungen werden 12mal im Jahr ausbezahlt. Es gibt für die WK-Funktionäre weder eine Abfertigung noch einen Pensionsanspruch.
(PWK731/RH)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Presse
Mag. Rupert Haberson
Telefon: +43 5 90 900 4362
E-Mail: rupert.haberson@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001