„IM ZENTRUM spezial“: Zwischen Aufblühen und Verblassen – Europa nach der deutschen Wahl

Am 24. September um 22.20 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Die zweite Ausgabe der Wahlkampfserie „IM ZENTRUM Spezial“ befasst sich mit den Auswirkungen der deutschen Bundestagswahl auf Europa und mit der Zukunft der Europäischen Union, denn Wohl und Wehe der Union wird immer untrennbar mit der Verfasstheit Deutschlands und seiner Rolle in Europa zusammenhängen. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat zwar in seiner Rede zur Lage der Union vor dem EU-Parlament betont, Europa habe wieder Wind in den Segeln – über den präzisen Kurs konnte er aber wenig Auskunft geben.
Die großen Lösungen zu den aktuellen Herausforderungen wie Brexit, Beschäftigungspolitik oder Migrationsfrage – um nur einige zu nennen – stehen erst bevor.
Am Sonntag, dem 24. September 2017, um 22.20 Uhr in ORF 2 diskutieren bei Hans Bürger „IM ZENTRUM Spezial“:

Jörg Leichtfried
Verkehrsminister, SPÖ

Elisabeth Köstinger
Generalsekretärin, ÖVP

Harald Vilimsky
EU-Abgeordneter, FPÖ

Werner Kogler
stv. Bundessprecher, Die Grünen

Beate Meinl-Reisinger
stv. Vorsitzende, NEOS

Bereits um 17.55 Uhr informiert in ORF 2 eine „ZiB spezial – Deuschland wählt“ über den Ausgang der Wahl. Ab 21.50 Uhr meldet sich Armin Wolf mit einer „ZiB 2 spezial“ live aus Berlin. Nach „IM ZENTRUM spezial“ rundet um 23.25 Uhr in ORF 2 die „Menschen & Mächte“-Doku „Die ungleichen Geschwister“ über das Verhältnis zwischen Deutschland und Österreich den Deutschland-Abend im ORF-Fernsehen ab.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009