Weltnachrichten: OSZE-Vorsitz - Österreich als Brückenbauer

Friedenssicherung und Konfliktbegrenzung sind zentrale Aufgaben der OSZE. Was Österreich und die ADA dazu beitragen, das erfahren Sie in den aktuellen „Weltnachrichten“.

Wien (OTS) - Ob Bergkarabach, die Ostukraine, Moldau oder der Kosovo: die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) engagiert sich, um in Konflikten zu deeskalieren und Perspektiven zu schaffen. Auch viele Projekte und Programme der Austrian Development Agency (ADA), der Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, beschäftigen sich mit Konfliktprävention und Friedenssicherung. Anlässlich des OSZE-Vorsitzes Österreichs widmet die ADA die neue Ausgabe der „Weltnachrichten“ diesen Themen.

Der Sonderbeauftragte des österreichischen OSZE-Vorsitzes, der renommierte Terrorismusforscher Peter Neumann, gibt in einem Interview Einblicke in die Methoden zur Deradikalisierung und in seine Arbeit. Außerdem nachzulesen: wie sich Jugendliche in verschiedenen Ländern gegen Extremismus und Terror einsetzen, oder wie eine Initiative Müttern dabei hilft, Radikalisierungstendenzen ihrer Kinder zu erkennen. 

Friedenssicherung und Hilfe für die Ukraine

Humanitäre Hilfe für die Ukraine ist ein weiteres Thema des Magazins. Mit 5,1 Millionen Euro hat Österreich das von Konflikten heimgesuchte Land seit 2014 unterstützt – und stärkt damit die Bemühungen der OSZE. Darüber hinaus hilft Österreich anderen von Krieg und Unruhen betroffenen Ländern im Rahmen von OSZE-Feldmissionen in den Bereichen innere Sicherheit, bei Entminungsarbeiten, Mediation oder Deradikalisierung.  

Weitere Inhalte der Weltnachrichten 3/2017: 

  • Verbindender Störenfried: Wie die Buchsbaummotte hilft, Frieden zu stiften
  • MITMACHEN! Dass auch regionales Engagement große Wirkung hat, zeigt Tirol mit der Initiative „Welt ins Gleichgewicht! lokal.global“.
  • Uganda: Unterwegs im Herzen Afrikas, in einem Land mit couragierter Flüchtlingshilfe
  • Im Interview: Musonda Mumba von UN-Environment über das Leben von Frauen in Bergregionen

Die „Weltnachrichten“ berichten vierteljährlich über aktuelle Themen der Entwicklungszusammenarbeit in Österreich und weltweit. Herausgeber ist die Austrian Development Agency (ADA). 

Kostenloses Abo:
https://ssl.marmara.co.at/ada/aboneu.asp
Online-Ausgabe:
http://www.entwicklung.at/mediathek/weltnachrichten/

Austrian Development Agency (ADA)

Die Austrian Development Agency, die Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, unterstützt Länder in Afrika, Asien, in Südost- und Osteuropa sowie die Karibik bei ihrer nachhaltigen Entwicklung. Gemeinsam mit öffentlichen Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen setzt die ADA pro Jahr rund 650 Projekte und Programme mit einem Gesamtvolumen von 500 Millionen Euro um.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Austrian Development Agency,
die Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit
Mag. Manuela Gutenbrunner
Tel.: +43 (0)1 90399-2412
manuela.gutenbrunner@ada.gv.at
www.entwicklung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001