ORF III am Donnerstag: „Politik live“ mit „WAHL 17: Die Wochenanalyse“, „Medientage 2017“ in „Politik Spezial“

Außerdem: „Das Große Barriere Riff“ in „Wilde Reise mit Erich Pröll“, dreimal „zeit.geschichte spezial“ u. a. mit legendären früheren Fernsehkonfrontationen

Wien (OTS) - Am Donnerstag, dem 21. September 2017, startet in ORF III Kultur und Information anschließend an die „Wahl 17:
Konfrontation“ in ORF 2 das wöchentliche Diskussionsformat „WAHL 17:
Die Wochenanalyse“ zu aktuellen Ereignissen des Wahlkampfes. Im Vorabend ist Michael Schottenberg als Studiogast bei „Kultur Heute“ (19.50 Uhr) und spricht mit Peter Fässlacher über sein Buch „Von der Bühne in die Welt“, das soeben erschienen ist.

Im Hauptabend geht es mit der „Wilden Reise mit Erich Pröll“ an „Das Große Barriere Riff: Paradies im Ozean“ (20.15 Uhr). Der erste von drei Filmen wirft einen Blick auf die Artenvielfalt des Riffs, das sich mehr als 2.200 Kilometer entlang der Nordostküste Australiens erstreckt und selbst vom Weltall aus mit freiem Auge sichtbar ist. Es ist das längste von Lebewesen geschaffene Bauwerk der Erde und zählt zu den sieben Naturweltwundern. Wenige Millimeter kleine Korallen schaffen dort die Lebensgrundlage für Abertausende Meerestier- und Pflanzenarten, in einer unerreichten Vielfalt und Farbenpracht. Regisseur James Brickell zeigt eindrucksvoll in zahlreichen Zeitrafferaufnahmen, wie komplex das Ökosystem Riff ist und in welch permanenter Veränderung sich das Naturphänomen befindet.

Anschließend geht es in „Politik live“ mit der ab jetzt wöchentlich stattfindenden Wahlkampfanalyse durch eine Runde professioneller Beobachter aus Politikwissenschaft, Meinungsforschung und Medien weiter. Was hat sich in der vergangenen Woche getan, wie haben sich die Spitzenkandidatin und die Spitzenkandidaten oder deren Vertreter/innen in den Konfrontationen geschlagen, wer hatte die besseren Argumente und gibt es Prognosen für die nächste Woche? In der ersten Sendung „WAHL 17: Die Wochenanalyse“ (21.05 Uhr) mit Moderator Peter Pelinka diskutieren Christine Matzka (Meinungsforscherin), Georg Wailand (Stv. Chefredakteur Kronen Zeitung), Esther Mitterstieler (Chefredakteurin News), Thomas Hofer (Politologe) und Fritz Plasser (Politikwissenschafter).
Danach spricht „Die Presse“-Chefredakteur Rainer Nowak in „Politik Spezial: Medientage 2017“ (21.55 Uhr) mit einer hochkarätig besetzten Runde aus Politik und Medien über die aktuellen Herausforderungen der Medienpolitik. Der Medienmarkt befindet sich im ständigen Wandel, vor allem sogenannte Fake-News, die Zeitungskrise und neue Medien offenbaren sich als große Herausforderung. Wohin bewegt sich Österreichs Medienlandschaft und welchen Einfluss hat die Politik? Mit Rainer Nowak diskutieren Gernot Blümel (ÖVP), Dieter Brosz (Die Grünen), Josef Cap (SPÖ), Susanne Fürst (FPÖ), Claudia Gamon (NEOS), Gerald Grünberger (VÖZ), Ernst Swoboda (VÖP) und Alexander Wrabetz (ORF).
Den Abend beschließt ein dreiteiliges „zeit.geschichte spezial“, bei dem dieses Mal das politische System Jörg Haiders im Vordergrund steht. Die erste Dokumentation von Peter Liska und Gerhard Jelinek „Jörg Haider – Geschichte eines Grenzgängers“ (22.55 Uhr) zeigt Aufstieg, Fall und Erbe des Politikers. Kein Volksvertreter der Zweiten Republik spaltete das Land so wie er – für die einen verkörperte er Hoffnung auf Veränderung, für die anderen Hetze, Populismus und Verführung.
Danach begibt sich ORF-III-Redakteur Reiner Reitsamer jeden Donnerstag bis zur Wahl auf einen Streifzug durch die spannendsten und teilweise skurrilsten politischen Konfrontationen der österreichischen Fernsehgeschichte. Von der legendären Begegnung zwischen Bruno Kreisky und Josef Taus bis zur Geburtsstunde des berüchtigten Taferls – in den Wahl-Studios des ORF wurde immer wieder TV-Geschichte geschrieben. Vor genau 23 Jahren, am 21. September 1994, trafen in der „Konfrontation 1994 – Franz Vranitzky und Jörg Haider“ (23.45 Uhr) aufeinander – der damalige Bundeskanzler und der Kärntner Rebell, da war Reibung vorprogrammiert. Außerdem überraschte Haider mit einer Innovation: dem legendären „Taferl“. Danach folgt die „Konfrontation 1995 – Wolfgang Schüssel und Jörg Haider“ (01.00 Uhr). 1995 ist die Koalition zwischen SPÖ und ÖVP am Ende, die Wahlen werden vorgezogen und im Konfrontationsstudio geht es wieder heiß her. Die späteren Koalitionspartner ÖVP-Obmann Wolfgang Schüssel und FPÖ-Chef Jörg Haider der Wenderegierung 2002 zeigen sich, zumindest damals noch, als erbitterte Diskussionsgegner.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004