3-fach Sieg: „The Ivory Game“ von Terra Mater Factual Studios triumphiert beim renommierten Green Screen Naturfilmfestival

Eckernförde/Wien (OTS) - Samstag Nacht wurde das Wiener Produktionshaus Terra Mater Factual Studios im Rahmen einer festlichen Gala für zwei Produktionen in den Kategorien „Bester Film des Festivals“, „Beste Postproduktion“, „Lobende Erwähnung für die Weiterentwicklung in Kameratechnik“ und dem Spezialpreis „Green Report“ des Internationalen Naturfilmfestivals Green Screen geehrt.

Terra Mater Factual Studios kann sich über einen fulminanten Erfolg in mehreren Kategorien freuen.

„The Ivory Game“, ein aufrüttelnder Dokumentarfilm über den weltweiten, illegalen Elfenbeinhandel, konnte bei der Jury nicht nur in ästhetischer und dramaturgischer Sicht punkten, sondern auch mit seiner politischen und gesellschaftlichen Botschaft überzeugen. Der Dokuthriller, der es bereits auf die Shortlist der Oscars geschafft hat, wurde als der „Beste Film des Festivals“ ausgezeichnet. Außerdem wurde er mit dem Prädikat „Beste Postproduktion“ und dem Spezialpreis „Green Report“ geehrt.

Walter Köhler, CEO der Terra Mater Factual Studios, ist beeindruckt von der großen Aufmerksamkeit beim Festival: „Kritische Naturdokumentationen können tatsächlich etwas bewegen: Nicht zuletzt durch die Präsentation von „The Ivory Game“ in China wurde der Handel mit Elfenbein dort endlich verboten.“ Und Köhler freut sich über die Preise für den Film: „Diese Festivalehrung hilft, dass noch mehr Menschen auf den illegalen Elfenbeinhandel aufmerksam werden und der Druck auf die Regierungen zum Handeln steigt. Jede Auszeichnung ist daher auch ein Beitrag, das Überleben der Elefanten zu sichern.“

Die zweite Produktion aus dem Hause Terra Mater Factual Studios, die eine „lobende Erwähnung für die Weiterentwicklung in Kameratechnik“ erhielt, war „Leuchtfeuer des Lebens“. Die bereits mehrfach preisgekrönte, von Sir David Attenborough präsentierte Doku über das Naturphänomen der Biolumineszenz enthüllt mit extrem lichtstarken Kameras noch nie gesehenes Verhalten von Lebewesen.

Über Green Screen

Das prestigeträchtige deutsche Green Screen Festival fand zum elften mal in Eckernförde/Schleswig-Holstein statt. Filmemacher aus der ganzen Welt reichten 243 Produktionen ein, die sowohl die faszinierenden Seiten der Natur zeigen, als auch kritische Themen wie die Gefährdung der Umwelt und Artenschutz beleuchten. Mit einem neuen Besucherrekord von 18.0000 verkauften Tickets konnte das Festival die Einwohnerzahl der Stadt Eckernförde fast verdoppeln.

Über Terra Mater Factual Studios

Terra Mater Factual Studios produzieren erstklassige TV-Programme und Kinofilme und fühlen sich dabei ausschließlich den höchsten Produktionsstandards verpflichtet. Für klassische Primetime Dokuserien und Specials sind Natur, Wissenschaft und Geschichte die Kerngenres. Das österreichische Produktionshaus verfolgt aber auch andere Stilrichtungen in erfrischend neuen, seriellen Factual Entertainment-Formaten. Für die Kinoleinwand realisieren Terra Mater Factual Studios Filmprojekte vom klassischen Dokumentarfilm über das ‚Wild Drama’, in dem die Natur die Hauptrolle spielt, bis hin zum Spielfilm mit wahrer Geschichte als Grundlage für das Drehbuch.

Terra Mater Factual Studios wurden am 1. Jänner 2011 mit Sitz in Wien gegründet. Das Tochterunternehmen von Red Bull ist spezialisiert auf die Produktion und Distribution von Dokumentarfilmen für Kino, TV und Multimedia Plattformen.

Rückfragen & Kontakt:

Eva Schmidt
Head of Marketing & Communications
TERRA MATER Factual Studios GmbH
Email eva.schmidt@terramater.at
Phone +43 1 87003 27634
Mobile +43 664 88684813

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMF0001