„Hohes Haus“ über Zukunfts-Szenarien und Telefon-Diagnosen

Am 17. September um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Patricia Pawlicki präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin am Sonntag, dem 17. September 2017, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

FPÖ PLUS G!LT
Diese Woche ist auch die FPÖ mit ihrem offiziellen Auftakt in den Intensivwahlkampf gestartet. Und zwei kleinere Listen, die am 15. Oktober ebenfalls bundesweit antreten, nämlich die KPÖ PLUS sowie die Liste G!LT rund um Kabarettist Roland Düringer haben ihre Wahlprogramme präsentiert. Claus Bruckmann fasst die Woche zusammen.

Im Studio analysiert Politologin Kathrin Stainer-Hämmerle das aktuelle Wahlkampfgeschehen.

Zukunfts-Szenario
Mit einem gewagten Blick in die Zukunft der Europäischen Union hat Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker diese Woche für Staunen gesorgt. In seiner Rede zur Lage der Union vor dem EU-Parlament in Straßburg forderte Juncker eine noch engere Zusammenarbeit der Staaten, die Einführung des EURO in allen Ländern sowie die Ausweitung des Schengenraumes auf die gesamte Union. Außerdem sprach sich Juncker für legale Migrationsströme und weitere Handelsabkommen aus. Rebecca Salzer berichtet.

Telefon-Diagnose
Hausärzte werden rar – nicht nur in Österreich. Auch die Schweiz kämpft mit dem Umstand, dass immer mehr Hausärzte in den Ruhestand treten und der Nachwuchs fehlt. Mit dem einen Unterschied, dass in der Schweiz seit ein paar Jahren bereits Modelle getestet werden, um diese medizinische Lücke zu schließen, ohne dass die Patientinnen und Patienten die teuren Spitalsambulanzen stürmen. Im Zukunftsmodell der Eidgenossen arbeiten Patientinnen, Patienten, Telemediziner/innen, Pflegepersonal und Apotheker/innen Hand in Hand. Ein Blick zu unseren Nachbarn von Raphaela Stefandl.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012