Ein Geschenk zum Wohle krebskranker Kinder

Zu seinem runden Geburtstag unterstützt Komm.-Rat Alfred Umdasch die St. Anna Kinderkrebsforschung

Wien (OTS) - Anlässlich seines 80. Geburtstags besuchte Komm.-Rat Alfred Umdasch in Begleitung seiner Gattin, Elisabeth die St. Anna Kinderkrebsforschung. Das Forschungsinstitut durfte sich über eine großzügige Spende freuen.

Damit der Jubilar sich ein Bild machen konnte, was mit dem Spendengeld bewirkt wird, führte Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Holter, Leiter der St. Anna Kinderkrebsforschung, das Ehepaar Umdasch auch in die Forschungslabore. Komm.-Rat Umdasch zeigte sich sehr interessiert an der Arbeit mit dem Konfokalmikroskop, mit dem wichtige Einsichten in die Tiefenschichten eines Tumorgewebes gewonnen werden können.

Als Dank für die großherzige Unterstützung wurde Komm.-Rat Umdasch am „Spenderbaum“ im Institut geehrt.

„Unsere Forschung hat kontinuierlich zur verbesserten Diagnose, Therapie und Prognose für ein Überleben bei Kinderkrebs beigetragen. Der Erfolg unserer Arbeit ist nur durch die finanzielle Hilfe unserer Spenderfamilie möglich. Auch die großzügige Spende von Herrn Komm-Rat Umdasch unterstützt den Fortschritt zur Heilung von Kinderkrebs. Und dafür sind wir sehr dankbar“, so Univ.Prof. Dr. Wolfgang Holter.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andrea Prantl
Leitung Spendenbüro
St. Anna Kinderkrebsforschung
andrea.prantl@kinderkrebsforschung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KKF0001