ÖVP-Penzing: Machbarkeitsstudie zur U4 nach Auhof kommt

ÖVP-Antrag in der Bezirksvertretungssitzung mehrheitlich angenommen - Vassilakou muss nun die richtigen Prioritäten setzen

Wien (OTS) - In der gestrigen Bezirksvertretungssitzung in Penzing wurde der ÖVP Antrag hinsichtlich einer Machbarkeitsstudie zur U4-Verlängerung nach Auhof gegen die Stimmen der Grünen und der Neos-Partei angenommen. „Der Wahltermin bringt offensichtlich Bewegung ins politische Gefüge. Nach unzähligen erfolglosen Anläufen hat sich endlich eine Mehrheit für die Anliegen der Bevölkerung im Westen Wiens gefunden“, so ÖVP Bezirksrat Hannes Taborsky und Klubobmann Patrick Osterbauer.

„Auch dieses Bürgeranliegen wurde an uns sehr oft im Zuge unserer zahlreichen Hausbesuche herangetragen, was wir auch umgehend in die Bezirksvertretungssitzung eingebracht haben“, so Osterbauer weiter.

Die Verkehrssituation sei schlichtweg unerträglich und erfordere dringend Maßnahmen. Denn während die U-Bahn in sämtlichen anderen Stadtteilen bis an den Stadtrand geführt werde, um der Bevölkerung Wiens und den Pendlern den Weg zur Arbeit zu erleichtern, bleibe der Westen Wiens im täglichen Stau stecken. Die Errichtung von Park and Ride- Anlagen mitten im Bezirk sei jedenfalls keine zufriedenstellende und nachhaltige Lösung.

„Nach einer Studie würde die U4-Verlängerung nur etwa das Doppelte der Mariahilferstraßenbehübschung kosten, im Vergleich dazu jedoch der Bevölkerung große Erleichterungen bringen. Vizebürgermeisterin und Planungsstadträtin Vassilakou muss hier nun schnellstens die richtigen Prioritäten zu setzen und ein entsprechendes Papier vorlegen. Wieso Neos-Partei und Grüne wieder einmal gegen die Interessen der Bezirksbevölkerung agieren und gegen den Antrag gestimmt haben, ist ein Rätsel. Die ÖVP Penzing bleibt jedenfalls weiterhin am Ball", so Taborsky abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
(01) 515 43 - 220, Fax:(01) 515 43 - 9200
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002