Aviso: AK Veranstaltung am 19. September 2017: Öffentliche Räume in Stadtentwicklungsgebieten

AK Studie stellt Stadtentwicklung in der Seestadt Aspern, den Bombardiergründen und dem Sonnwendviertel auf den Prüfstand

Wien (OTS) - Wien wächst rasant. In den vergangenen 10 Jahren sind jährlich bis zu 42.000 neue Wienerinnen und Wiener in die Stadt gezogen. Wie kann das wachsende Wien für Zuzügler und Alteingesessene lebenswert gestaltet werden? Die neue AK-Studie „Öffentliche Räume in Stadtentwicklungsgebieten Wiens“ untersucht dies exemplarisch in drei neuen Stadtquartieren, der Seestadt Aspern, den Bombardiergründen und im Sonnwendviertel. Im Rahmen des AK-Wien-Workshops „Öffentliche Räume in Stadtentwicklungsgebieten“ werden Ergebnisse der Studie präsentiert und diskutiert.

am Dienstag, den 19. September 2017

9:00- 12:00 Uhr:

Hörsaal der TGA Plößlgasse 13, 1040 Wien, 4. Stock

Programm:

9:00

Begrüßung

9:10

Heide Studer (tilia staller.studer og) Andrea Weninger (Rosinak & Partner ZT GmbH): „Öffentliche Räume in Stadtentwicklungsgebieten Wiens“

9:50

Thomas Ritt, Leiter Abteilung Kommunalpolitik, AK Wien

Schlussfolgerungen der AK

10:00

Diskussion im Plenum

Moderation: Christian Pichler, Abteilung Kommunalpolitik, AK Wien

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Ute Bösinger
(+43-1) 501 65-12779
ute.boesinger@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001