Aviso: Einladung zum Pressefrühstück Kinderarmut: Darstellung und Wirklichkeit

Alarmierende Medienanalyse zu Kindern und Jugendlichen

Wien (OTS) - Wann: Montag, 18. September 2017, 09:30 Uhr

Wo:   Volksanwaltschaft, Singerstr. 17, 1010 Wien

Mit:

Dr. Günther Kräuter, Volksanwaltschaft
Mag.a Maria  Pernegger, Studienautorin, MediaAffairs
Mag. Martin Schenk, Armutskonferenz

In Österreich sind 289.000 Kinder und Jugendliche von Armut betroffen. Je früher, je schutzloser und je länger sie der Armutssituation ausgesetzt sind, desto stärker sind die zukünftigen Auswirkungen. Den Medien kommt bei der Abbildung der Realität und der Schaffung von öffentlichem Bewusstsein eine zentrale Rolle zu. Werden gesellschaftskritische Themen ignoriert, fehlt der politische Druck sich dieser Themen anzunehmen. Wie Medien das Wissen und die Bilder über Kinderarmut prägen und mit ihrer Berichterstattung bestimmte Gesellschaftsgruppen beeinflussen, war Gegenstand einer von der Volksanwaltschaft beauftragten Studie. Warum Herkunft nicht nebensächlich ist und Kinder selbst kaum zu Wort kommen, erklären Volksanwalt Günther Kräuter, Studienautorin Maria Pernegger und Sozialexperte Martin Schenk bei einem gemeinsamen Pressefrühstück.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Kinderarmut: Darstellung und Wirklichkeit

Datum: 18.09.2017, 09:30 Uhr

Ort: Volksanwaltschaft
Singerstraße 17, 1015 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Agnieszka Kern, MA
Volksanwaltschaft
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Tel.: +43 (0) 1 515 05 – 204
Email: agnieszka.kern@volksanwaltschaft.gv.at
presse@volksanwaltschaft.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOA0002