Metaller-KV: Start der Herbstlohnrunde am 20. September

Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp übergeben Forderungen für die 186.000 Beschäftigten der Metallindustrie

Wien (OTS) - Der Terminplan für die diesjährige Herbstlohnrunde steht fest: Am 20. September wird das Forderungsprogramm für die Kollektivvertragsverhandlungen Metallindustrie und Bergbau an alle Fachverbände und Berufsgruppen übergeben. Am Nachmittag findet dann bereits das Wirtschaftsgespräch und die erste Verhandlungsrunde mit dem Fachverband Metalltechnische Industrie (FMTI) statt. ****

"Das Konjunkturbarometer zeigt nach oben, die Wirtschaftsdaten in der Branche sind ausgezeichnet. Wirtschaftsforscher gehen davon aus, dass der positive Trend auch die kommenden Jahre anhält. BetriebsrätInnen und Gewerkschaften werden sich daher mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ihren gerechten Anteil bekommen“, sagen PRO-GE Vorsitzender Rainer Wimmer und der stv. Bundesgeschäftsführer der GPA-djp, Karl Dürtscher.

Im Jahr 2016 waren 14 Verhandlungsrunden notwendig, um einen einheitlichen Kollektivvertrag und einen einheitlichen Lohn- und Gehaltsabschluss zu erreichen. Knackpunkt der letztjährigen KV-Runde waren die Verhandlungen mit dem Arbeitgeberverband Maschinen- und Metallwarenindustrie. Erst nach österreichweiten BetriebsrätInnenkonferenzen mit rund 1.300 TeilnehmerInnen und der Einberufung von Betriebsversammlungen konnte am 4. November in der vierten Verhandlungsrunde nach 16 Stunden ein erster Abschluss erreicht werden. Die Einkommen wurden durch eine gestaffelte Erhöhung der IST und KV-Löhne und -Gehälter im Schnitt um 1,68 Prozent erhöht, dabei fanden untere Einkommensgruppen besondere Berücksichtigung und wurden um zwei Prozent erhöht.

Verhandlungstermine 2017 mit den Fachverbänden bzw. Berufsgruppen der Metallindustrie:

Forderungsübergabe
20. September 2017, 13.30 Uhr, Wirtschaftskammer Österreich

Metalltechnische Industrie
1. Termin: 20. September
2. Termin: 9. Oktober

Bergbau-Stahl
1. Termin: 22. September
2. Termin: 24. Oktober

Fahrzeugindustrie
1. Termin: 2. Oktober
2. Termin: 30. Oktober

Gießereiindustrie
1. Termin: 17. Oktober
2. Termin: 25. Oktober

Nichteisen-Metallindustrie
1. Termin: 22. September
2. Termin: 24. Oktober

Gas- und Wärmeversorgungsunternehmungen
1. Termin: 5. Oktober
2. Termin: 7. November

Rückfragen & Kontakt:

PRO-GE
Mathias Beer
Tel.: 0664 6145 920
E-Mail: mathias.beer@proge.at

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG0001