Neue Behandlungsmethode bei gutartig vergrößerter Prostata

Privatklinik Confraternität bietet schonende Alternative zur Operation

Mit diesem interdisziplinären Spezialistenteam haben wir international anerkannte Experten an Bord der Confraternität, die für Innovation und medizinische Top-Qualität stehen
Univ.-Prof. Dr. Johannes Drach, Ärztlicher Leiter der Privatklinik Confraternität

Wien (OTS) - 12. September 2017: Die Confraternität bietet als derzeit einzige Privatklinik Österreichs eine schonende Alternative zur herkömmlichen Prostata-Operation. Prostata-Arterien-Embolisation (PAE) heißt die neue Methode, die der Urlologe Prof. Dr. Markus Margreiter und der interventionelle Radiologe Prof. Dr. Florian Wolf bei gutartigen Prostata-Vergrößerungen einsetzen.

Jeder dritte Mann in Österreich ist von einer gutartigen Vergrößerung der Prostata – auch benigne Prostatahyperplasie (BPH) genannt – betroffen. Diese kann, muss aber keine Beschwerden verursachen. Häufiger Harndrang, Blasenentleerungsstörungen oder Entzündungen sind einige der Symptome, die beim Urologen abgeklärt werden sollten. Führt eine medikamentöse Behandlung zu keiner Linderung der Beschwerden, steht meist eine Operation zur Diskussion.

PAE: Lokale Anästhesie statt Vollnarkose

Die Prostata-Arterien-Embolisation (PAE) ist ein minimal-invasiver Eingriff mit lokaler Anästhesie. Ähnlich wie bei einer Angiografie wird mittels Punktion ein Katheter über die Leistenarterie eingeführt. Über diesen steuert das Eingriffsteam weitere Mikrokatheter bis zur Prostata. Sind hier die kleinsten Gefäße erreicht, werden diese mit Mikropartikeln aus reaktionsfreiem Kunststoff dauerhaft verschlossen. Sie bewirken, dass hier die Blutversorgung gestoppt wird und somit das Organ schrumpft. Das befreit den Patienten nach kurzer Zeit von seinen Beschwerden und macht oft eine dauerhafte Einnahme von Medikamenten unnötig.

Expertenteam Margreiter/Wolf

In enger interdisziplinärer Zusammenarbeit haben der Urologe Markus Margreiter und der interventionelle Radiologe Florian Wolf diese Methode weiterentwickelt und in Österreich etabliert. Teamwork ist beiden Experten nicht nur während des PAE-Eingriffs sehr wichtig. Die gemeinsame Betreuung jedes Patienten umfasst die gesamte Behandlung.

Mit diesem interdisziplinären Spezialistenteam haben wir international anerkannte Experten an Bord der Confraternität, die für Innovation und medizinische Top-Qualität stehen,“ informiert der ärztliche Leiter der Privatklinik Confraternität, Univ.-Prof. Dr. Johannes Drach.

Die Confraternität ist derzeit die einzige Privatklinik in Österreich, an der die Prostata-Arterien-Embolisation (PAE) durchgeführt wird.

Große Zufriedenheit bei den behandelten Patienten

Mittlerweile hat das Team Margreiter/Wolf rund 100 Männer mit dieser Methode erfolgreich behandelt. Prof. Dr. Lothar Wicke, selbst Facharzt für Radiologie und zugleich „Betroffener", hat sich bei den Experten einer PAE unterzogen und ist begeistert: „Als Arzt weiß ich, wie wichtig eine gute Diagnostik, die richtige Behandlung sowie die Nachbetreuung des Patienten sind. Als Patient kann ich sagen, die Prostata-Arterien-Embolisation erleichtert dem Mann das Leben.“

Privatklinik Confraternität: Beste medizinische Betreuung

Die Privatklinik Confraternität, ein Betrieb der PremiQaMed Gruppe, bietet als eine der traditionsreichsten Privatkliniken in Wien exzellente Spitzenmedizin und kompetente Pflege in familiärer Atmosphäre. Patienten können die medizinischen Leistungen ambulant, tagesklinisch oder stationär in Anspruch nehmen. Das breite Leistungsspektrum umfasst folgende Schwerpunkte: die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates (Orthopädie, Sport- und Gelenkchirurgie), Onkologie, Kardiologie, Chirurgie sowie Augenheilkunde. Als Belegspital im Herzen Wiens bietet die Privatklinik Confraternität ihren Patienten individuelle medizinische Betreuung und erstklassiges Service.

PremiQaMed Group

Die PremiQaMed Group wurde 1991 gegründet, ist heute ein führender Betreiber privater Gesundheitsbetriebe in Österreich und eine 100-prozentige Tochter der UNIQA Österreich Versicherungen AG. Rund 1.750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Unternehmensverbund tätig. Stabilität und Verlässlichkeit zeichnen das Unternehmen aus, das sich seit vielen Jahren auf Wachstumskurs befindet. PremiQaMed steht für nachhaltig erfolgreiche, innovative und verantwortungsvolle Führung von Gesundheitseinrichtungen mit Fokus auf Top-Qualität und Spitzendienstleistung.

Foto in Druckqualität zum Download: www.premiqamed.at/de/presse.html

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Reinild Wohltan
Marketing & Kommunikation
PremiQaMed Management Services GmbH
Heiligenstädter Straße 46-48 • 1190 Wien, Austria
T: +43 1 586 28 40-309 • M: +43 664 961 97 96
reinhild.wohltan@premiqamed.atwww.premiqamed.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUK0001