Welttag des Kindes: Schieder kritisiert die Herzlosigkeit von Kurz‘ Steuerbonus-Plänen

Wie Kurz zwei Milliarden Euro an Kinder verteilt: Die von Armen bekommen nichts – Schieder: „ÖVP hat als Familienpartei abgedankt“

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder verschärft seine Kritik am Wahlprogramm der ÖVP. Schieder, der am Sonntag gemeinsam mit den Kinderfreunden den Welttag des Kindes feiert, sagt: „Das Programm von ÖVP-Obmann Kurz ist durchgängig, von der ersten bis zur letzten Seite, eine Umverteilung von den einfachen Leuten hin zu den Konzernen und Bessergestellten.“ Besonders dramatisch ist für Schieder, wie „kaltschnäuzig und herzlos“ Kurz die Kinder aus ärmeren Familien bei seinem geplanten Steuerbonus ausschließt. ****

„Wenn man Kurz zwei Milliarden Euro gibt und die Aufgabe, er soll etwas für die Familien tun, dann findet er zuerst heraus, welche Eltern am wenigsten Einkommen haben, und sorgt dann dafür, dass deren Kinder keinen Cent bekommen. Und auf der anderen Seite des Einkommensspektrums gäbe es für die Kinder von gutverdienenden Eltern den vollen Bonus“, erläutert Schieder.

„Unabhängig davon, dass man den Kindern und ihren Eltern viel mehr helfen würde, wenn man in die Kinderbetreuung und in Förderung investierte“, sagt Schieder, „aber welche Herzlosigkeit Kurz hier bei der Verteilung, wer wieviel bekommen würde, demonstriert, das macht mich fassungslos“. Die ÖVP will mit ihrem Steuerbonus offenbar so etwas wie eine zusätzliche Kinderbeihilfe. Das würde, wie im ÖVP-Wahlprogramm angegeben, zwei Milliarden Euro kosten. Wie das finanziert wird, ist nicht extra ausgeführt.

Wie sehr die ÖVP als Familienpartei abgedankt hat, das zeigt sich für Schieder nicht zuletzt daran, wie sie auf die Kritik am Steuerbonus reagiert hat, also darauf, dass die meisten Alleinerzieherinnen keinen Cent bekommen würden. Darauf die ÖVP: Die Alleinerzieherinnen sollen halt schauen, dass sie vom Kindsvater das Geld bekommen. (Schluss) bj/wf

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001