Brauner: Wiener Entwicklungszusammenarbeit will Widerstandfähigkeit gegen Krisen stärken

Stadt Wien fördert 14 Entwicklungsprojekte in Afrika, Asien und Osteuropa

Wien (OTS) - Heute haben insgesamt 14 Projekte der Wiener Entwicklungszusammenarbeit den zuständigen Gemeinderatsausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Internationales passiert. Für die Projekte in Burkina Faso, Georgien, Indien, Myanmar, Nepal, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Simbabwe, Tansania, Uganda und im Libanon stellt die Stadt Wien insgesamt 390.000 Euro zur Verfügung. „Die Stadt Wien unterstützt dabei gezielt jene Projekte, die in die Sicherung der Lebensgrundlagen von Menschen in Entwicklungsländern investieren, die verhindern wollen, dass Menschen durch sich verschlechternde Umweltbedingungen weiter abrutschen oder bestehende Armut weiter vertieft wird. In den betroffenen Ländern wollen wir damit die Widerstandsfähigkeit gegen Krisen stärken.“, so Renate Brauner, Wiener Stadträtin für Internationales.

Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen als Leitlinie

Österreich hat sich durch die Unterzeichnung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet, einen verstärkten Beitrag zur Beseitigung der globalen Armut zu leisten. Dies beinhaltet auch ein gesamtstaatliches Prinzip, das alle Gebietskörperschaften zur aktiven Mitarbeit bei der Erreichung der Weltentwicklungsziele umfasst.

Wien fördert daher im Jahr 2017 gezielt Projekte in den Sektoren Ernährungssicherung und nachhaltige Landnutzung, Gesundheitsvorsorge und kurative Gesundheitsdienste, primäre bzw. sekundäre Bildung sowie Berufsbildung und einkommensschaffende Maßnahmen – so etwa Projekte zum Anbau von trockenresistenten Getreidesorten oder zur Ausbildung von Frauen in handwerklichen Berufen und im Gesundheitsbereich.

Rückfragen & Kontakt:

Ferdinand Pay
Mediensprecher Stadträtin Renate Brauner
Tel. 01/4000-81845
E-Mail: ferdinand.pay@wien.gv.at

Bernhard Bouzek
Magistratsabteilung 27 – Europäische Angelegenheiten
Tel. 01/4000-27086
E-Mail: bernhard.bouzek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007